Orkan "Xaver": So lange wird er heute noch in Hamburg toben

Anzeige

Hamburg Airport nimmt Abfertigungsbetrieb wieder auf. Doch es gibt Flugausfälle. Dom wieder geöffnet. Elbnahe Gebiete von Sturmfluten schwer getroffen

Die Schäden von Orkan "Xaver" halten sich in Hamburg noch in Grenzen. Allerdings stehen die elbnahen Gebiete in Blankenese, Neumühlen, am Fischmarkt und in Teilen der HafenCity nach Sturmfluten unter Wasser.

Laut Wetter-online müssen die Hamburger damit rechnen, dass "Xaver" noch mit Windgeschwindigkeiten bis 9 Beaufort bis gegen 18 Uhr über die Stadt zieht. Abends ist mit Schneefällen zu rechnen.

Der Hamburger Winterdom wird heute wieder geöffnet. Bei geänderter Wetterlage behalte man sich jedoch vor, die Veranstaltung erneut zu schließen, heißt es in der Wirtschafts-Behörde.

Das Feuerwerk ist für heute abgesagt. Einzelne Fahrgeschäfte, die durch Bauauflagen und konstruktionsbedingt bei schlechtem Wetter nicht betrieben werden können, bleiben bei starkem Wind geschlossen.

Am Hamburg Airport wurde der Abfertigungsbetrieb wieder aufgenommen. Passagiere müssen jedoch damit rechnen, dass es zu Beeinträchtigungen durch Sturm und Schnee kommen kann, teilte die Pressestelle mit. Zudem seien bereits einige Flüge gestrichen worden. Die aktuellen Informationen: Hier geht's zu den Abflügen
Ankünfte: Hier geht's zu den Ankünften


(wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige