Parken in Hamburg per Handy-App

Anzeige
Die Parkplatzsuche soll per Handy-App einfacher werden. Rund 11.000 Parkplätze sollen erfasst werdenSymbolfoto: thinkstock

Bei Parkplatzsuche und Ticketkauf hilft eine App. Wandsbek ist Vorreiter

Wandsbek Die Deutsche Telekom und die Freie und Hansestadt Hamburg vernetzen große Teile des innerstädtischen Parkraums, damit Autofahrer schneller und komfortabler einen Parkplatz finden können. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung wurde bereits unterzeichnet. Vorgesehen ist, in den nächsten drei Jahren 11.000 Parkplätze in Hamburg digital zu erfassen. Darunter sind Parkhäuser, Stellplätze im öffentlichen Raum und Park-and-Ride-Anlagen. Über eine Smartphone-App können sich Autofahrer dann künftig in Echtzeit über freie Stellflächen informieren. Auch das Buchen und Bezahlen des Parkplatzes wird erleichtert.

Stressfreie Suche

Mit dem digitalen Parkservice will die Stadt Hamburg ihre Vorreiterrolle als „Smart City“ stärken. Für die T-Systems der Telekom beginne damit der Aufbau eines deutschlandweiten Marktplatzes für kommunale Parkplätze, wie es in einer Mitteilung des Senates heißt. T-Systems verspricht eine stressfreie Parkplatzsuche, die App soll Suche und Bezahlung ermöglichen. Damit das Smartphone künftig freie Parkplätze in der Innenstadt anzeigen kann, werden unter Federführung des Landesbetriebs Verkehr die ersten hundert Parkplätze im Hamburger Osten rund um den Wandsbeker Markt mit Sensoren ausgestattet. Das soll Fahrten in überlastete Zielgebiete reduzieren und die Verkehrssicherheit erhöhen. (rg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige