Picknick „ganz in Weiß“

Anzeige
Etwa 100 Gäste nahmen am Sonntag am ersten „weißen“ Picknick“ auf dem Barsbütteler Marktplatz teil, das von der evangelischen Kirchengemeinde veranstaltet worden war. Foto: zz

100 Barsbütteler trafen sich zum gemeinsamen Essen

Barsbüttel. Ganz in Weiß kamen etwa 100 Barsbütteler am Sonntag auf den Marktplatz, um dort gemeinsam Picknick zu machen. Eingeladen zu dieser eher ungewöhnlichen Aktion hatte Pastorin Sabine Erler von der evangelischen Kirchengemeinde. Wer mitmachen wollte, musste ganz in weiß gekleidet sein. Gegessen wurde an Tischen mit weißen Decken und zugelassen war nur weißes Geschirr und weißes Besteck. Das Essen in weißen Schalen und die Getränke hatte jeder selbst mitgebracht. Doch einer machte so gar nicht recht mit. Petrus. Vormittags hatte es noch etwas geregnet und auch danach waren es eher dunkelgraue Wolken, die über den Marktplatz zogen und die dafür sorgten, dass nicht noch mehr Besucherinnen und Besucher kamen. „Eigentlich wollten wir die Tische direkt auf dem Marktplatz aufbauen. Doch aufgrund der unsicheren Witterung haben wir uns in zwei Gruppen unter die Überdachungen an den Geschäften aufgeteilt“, sagte Sabine Erler dem WochenBlatt. Da diese Art des Picknicks allen, die mit dabei waren, gefallen hat, wird es wohl im nächsten Jahr - so hoffen es viele - wiederholt.
(zz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige