Preis für IG City Wandsbek

Anzeige
Johannes Lothar Schröder mit dem „Rad der Poesie“ Foto: eg/wb

Für Kunstaktion ausgezeichnet. „Quartier der Zukunft“

Wandsbek Auszeichnung für Stadtteil-Engagement mit Esprit: Die Interessengemeinschaft City Wandsbek e.V. hat mit ihrem Projekt „wandsbek1 –
Kunst am Markt“ den 6. Hamburger Stadtmarketingpreis gewonnen und darf sich nun „Quartier der Zukunft 2015“ nennen. Dies teilte die Handelskammer am Dienstag mit. Im Mai hatten vier Künstler auf Einladung der IG ungewöhnliche Kunstaktionen und -Installationen gezeigt. Laudatorin Ruth Berckholz, Mitglied des Ausschusses für Handel, lobte: „Der Imagefaktor, die komplexe Integration unterschiedlicher Akteure aus Kunst, Kommerz, Politik und Verwaltung, die Reichweite und Breitenwirkung, die fachlich testierte Qualität der Aktion – all dies hat die Jury zu ihrer Entscheidung bewogen.“ Rund um den Wandsbeker Marktplatz erwarteten die Besucher einen soliden Einzelhandelsstandort, aber keine Kunst. Mit dem Kunstprojekt „Wandsbek1 – Kunst am Markt“ - einer Kooperation zwischen der Künstlerinitiative „Einstellungsraum und dem City Wandsbek e.V. – erzeuge man deshalb eine neue Aufmerksamkeit für das Quartier, lobte die Jury. Holger Gnekow. Vorsitzender des City Wandsbek e. V., und Nicole Fehrmann, Citymanagerin des City Wandsbek e.V., nahmen die mit 3.000 Euro dotierte Auszeichnung der Handelskammer entgegen. Der Hamburger Stadtmarketingpreis wurde 2011 von der Handelskammer Hamburg ausgelobt und wird seither jährlich an Quartiersinitiativen für Projekte vergeben. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige