Protest am Küperstieg

Anzeige
Anwohner am Küperstieg protestieren mit einem Banner gegen die EU-Gleise auf der Strecke Hamburg-Lübeck Foto: güb

Anwohner gegen Atommüll-Transporte durch Wohngebiete

Jenfeld/Rahlstedt Die Mitglieder der Bürgerinitiative an der Bahnstrecke Hamburg-Lübeck e.V. sind sich sicher: „Im Fahrwasser der S4 werden still-heimlich EU-Gleise durch Hamburger Gärten geplant“, sagt der stellvertretende Vereinsvorsitzende Professor Thomas Kaiser. Vergangenen Sonntag versammelten sich die betroffenen Bewohner am Küperstieg und entrollten ein drei mal anderthalb Meter großes Banner. Auf dem steht: „Keine neuen EU-Gleise für Atommüll-Transporte durch Hamburg“ und „Unser Senat täuscht uns mit der „S4“. Am morgigen Donnerstag will der Verein mit Interessierten über die Themen diskutieren. Professor Kaiser sowie Rechtsanwalt Dr. Mattulat und Volker Augener werden dazu vortragen.
„Politik und Verwaltung sagen uns nicht die Wahrheit. Ihr Eintreten für den Ausbau der S 4 von Hamburg nach Bad Oldesloe verdeckt ihre wahre Absicht. Die zwei zusätzlichen Gleise neben der Bahnstrecke Hamburg-Lübeck sollen in erster Linie dem Ausbau der EU-Gütertransitgleise von Hamburg nach Dänemark dienen. Gefahrengut, dazu gehört auch radioaktives Material, soll über die Bahnstrecke Hamburg-Lübeck nach Dänemark gelangen. Dort wird ein Endlager eingerichtet“, sagt Professor Thomas M. Kaiser.
Nach den Plänen der Bahn sollen die bestehenden Lärmschutzwände abgebaut werden, damit neue 5-Meter hohe-Wände zwölf Meter Richtung der Wohngebäude errichtet werden können. „Wir sind entsetzt über diese Pläne. Unsere Wohnqualität ist futsch“, empören sich unisono die Anwohner an der Bahnstrecke.
„Wir wollen keine massiven Einschnitte in die Grundstücke und deren Wertverlust. Besonders die künftigen radioaktiven Gütertransporte sind eine erhebliche Beeinträchtigung unserer Lebensqualität und Gesundheitsgefährdung“, betont der Vereinsvorsitzende Claus-Peter Schmidt. (güb)

Diskussion am Donnerstag, 12. Februar, 19 Uhr im Park-Rondeel, Apostelweg 17, in Rahlstedt
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige