Radverkehr soll sicherer werden

Anzeige
Radfahren im Bezirk soll sicherer und komfortabler werden Symbolfoto: thinkstock

Bezirk will Radverkehrskonzept. Bürger sollen mitplanen

Bezirk Wandsbek Das Bezirksamt hat ein Planungsbüro mit der Erstellung eines Radverkehrskonzeptes beauftragt. Es soll im Herbst 2015 fertig sein und die Wandsbeker Bürger beteiligen.
„Wir freuen uns, dass die Stärkung des Radverkehres als eines unserer Hauptanliegen im Bereich der Verkehrspolitik jetzt durch ein Radverkehrskonzept unterstützt wird“, so Lars Kocherscheid-Dahm, verkehrspoliti-scher Sprecher der SPD-Bezirksfraktion. Zunächst sollen die vorhandenen Radwege im Bezirk analysiert werden. Dann sollen die Experten prüfen, wie die Radinfrastruktur optimiert werden kann, um das Verkehrsaufkommen zu erhöhen.

Fahrradforum


Ziel ist es, den Radverkehr sicherer und komfortabler zu machen um mehr Menschen zum Umstieg auf das Fahrrad zu motivieren. Dazu soll ein aus Experten bestehendes Fahrradforum eingerichtet werden, das mit den Bürgern in den Stadtteilen diskutiert. Zusätzlich
wird eine Online-Seite geschaltet, um die Bürger an den Planungen zu beteiligen. „Wir haben in Wandsbek viele engagierte Radfahrer, die wir in unsere Überlegungen gerne einbinden wollen. Einerseits möchten wir von vorhandenem Alltagswissen profitieren, andererseits erhoffen wir uns durch eine umfangreiche Beteiligung auch eine große Akzeptanz“, so SPD-Verkehrsexperte Kocherscheid-Dahm. (rg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige