Rätsel um Parkplatz

Anzeige
Auf dem P+R-Parkplatz an der Pappelallee wird munter geparkt Foto: Kuchenbecker

Ist der P+R Parkplatz gesperrt - oder nicht?

Wandsbek. Darf ich oder darf ich nicht? – Das ist hier die große Frage. Denn der Park and Ride-Parkplatz (kurz P+R) an der Pappelallee ist eigentlich gesperrt. So sind zumindest die Verkehrsschilder zu lesen. Doch da das Hinweisschild an der Hoteleinfahrt nicht abgeklebt ist, und auch der Bauzaun zur Seite gestellt ist, werden hier Autos abgestellt. Doch ist das wirklich erlaubt?
Der P+R-Parkplatz an der Pappelallee soll eigentlich zusammen mit den umliegenden Grundstücken veräußert werden. So der Stand aus der Finanzbehörde. Hier soll in Kürze ein Wohnheim für Studenten und Auszubildende entstehen. Daher veranlasste die Finanzbehörde Anfang des Jahres Bodenuntersuchungen. Der Parkplatz wurde daraufhin schon einmal für Bodenuntersuchungen gesperrt. Jetzt prangt schon wieder ein Parkverbotsschild an der hinteren Auffahrt. Doch diesmal mit einem Hinweis: 18. März bis 30. Juni – Achtung unebene und nicht verkehrssichere Fläche. Dennoch ist der Parkplatz geöffnet. Das Hinweisschild an der vorderen Auffahrt zum Hotel mit den großen Lettern P+R ist nicht abgeklebt. Und auch der Bauzaun, der eigentlich als Absperrung dient, ist zur Seite gestellt. Ebenso der Durchgang für Fußgänger. Auch er ist geöffnet.
Auf Anfrage beim Bezirksamt Wandsbek hieß es, dass der Parkplatz ist „zum Teil“ wieder freigeben sei. Lena Voß, Sprecherin des Bezirksamtes: „Auf dem Parkplatz wurden Kampfmittelräummaßnahmen durchgeführt. Im Anschluss wurde die Fläche nicht vollständig wieder hergestellt, so dass nur bestimmte Bereiche zum Parken freigegeben sind und bestimmte Bereiche gesperrt bleiben müssen. Diese Bereiche sind durch Parkverbotsschilder gekennzeichnet. Das Eingangsschild zum Parkplatz weist auch weiterhin darauf hin.“ 
 Es ist nur ein kleiner Parkplatz mit 41 Stellplätzen und über die Hoteleinfahrt Ibis Hotel Wandsbek an der Pappelallee erreichbar. Der Parkplatz ist weder behindertenfreundlich und hat auch keine Frauenparkplätze. Dafür bietet er eigentlich durchgehende Öffnungszeiten und ist kostenfrei. (nk)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige