Rahlstedter Strategen am Brett

Anzeige
Caissa Jugendschach: Noch sind Plätze frei Foto: wb

Schach-Nachwuchs trainiert eifrig. Noch sind Plätze frei

Von Peter Münder
Rahlstedt
Beim Rahlstedter Schachverein Caissa führt Siegfried „Siggi“ Baumann das Jugendtraining schon seit Jahren mit großem Engagement durch. Das dreizügige Matt analysieren schon sechsjährige Jungs, komplizierte Varianten der Sizilianischen Eröffnung finden auch zehnjährige Mädchen cool und nebenher können zockerfreudige Zwölfjährige noch Blitzpartien auskämpfen. Und bei angeregten Diskussionen der quirligen jungen Forscher bleibt Siggi Baumann immer gelassen und freundlich. Als die Caissa Jugendschachmannschaft kürzlich gegen die starke Truppe von Diogenes mit 17:14 Punkten gewann, schickte ihr Trainer Siegfried Baumann eine kurze Mail: „Liebe Schachjugend, über Training stellen sich Erfolge ein! Ich bin stolz auf Euch!“ Eine typische „Siggi“-Reaktion: Kurz und knapp und ohne großes Trara. Der Mitbegründer des 1965 formierten Schachklubs Caissa Rahlstedt, bei der großen Feier zum 50-jährigen Jubiläum im letzten Sommer von allen Spielern begeistert gewürdigt, ist nicht nur der Mann der ersten Stunde, er setzt sich auch schon lange für das Schulschach ein und trainiert seit Jahren die Caissa-Jugend. Jeden Montag ab 17 Uhr treffen sich 15 Mitglieder zwischen sechs und 15 Jahren, darunter neben Jason, Fabian, Laurent, Niklas, Frank, Artin, Arthur, Timon und dem erst sechsjährigen Hakan auch einige sehr talentierte Mädchen wie Yvonn und Paula. Im Gemeindesaal der Kirche steht das Demo-Brett, das auch eingesetzt wird, aber zuerst projiziert der Trainer mit seinem Beamer am laufenden Band Problemstellungen mit zwei- oder dreizügigem Matt an die Wand, die nach kurzen Bedenkzeiten von den meisten Spielern so schnell gelöst werden, dass „alte Schachhasen“ verblüfft den Kopf schütteln. Natürlich werden auch die bekanntesten Eröffnungsvarianten und andere Aspekte behandelt. Der Hamburger Schulschach-Spezialist Björn Langwenus hat dazu übrigens das Lehrbuch „Grundlagen der Schachtaktik“ zusammengestellt, das Siegfried Baumann für seinen Unterricht auch erfolgreich einsetzt. Da jeder auch in eigenen Partien das Gelernte in die Praxis umsetzen kann, gibt es kein bleischweres theoretisches Übergewicht. Man merkt den jungen Spielern und Spielerinnen sofort an, wie begeistert sie bei der Sache sind, auch wenn einige unruhige Geister mal kurze Zappelpausen einlegen oder ganz spontan „Boiler Alarm!“ oder „Bravissimo“ in die Runde rufen- das sind meistens Indizien für das Dampfablassen nach besonders kniffligen Problemen. „Das ist auch überhaupt kein Problem“, meint Trainer Baumann dazu, „alle sind absolut motiviert und interessiert bei der Sache; sie müssen dafür natürlich auch gelobt werden – deshalb steht hier ja auch eine Dose mit Süßigkeiten“. Der Weg für weitere Turniererfolge der Jugendmannschaft ist also mit der Trainer-Aktivität von Siegfried Baumann bestens bereitet. Platz für weitere Nachwuchstalente ist trotzdem noch reichlich vorhanden- auch Erwachsene, die montags ab 19 Uhr spielen können, sind immer herzlich willkommen. (wb)

Caissa Jugendschach: Spielabend montags, 17 bis 18.30 Uhr,Erwachsene montags ab 19 Uhr/alle im Gemeindesaal der Martinskirche, Hohwachter Weg 2, Kontakt für Jugendschach: Siegfried Baumann, Telefon 6732126; und für
Erwachsene: Gottfried Schoppe, Telefon 0171/ 995 71 61
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige