Raser nicht gestoppt

Anzeige
Die aufgestellten Pflanzkübel haben nicht zu einer Verkehrsberuhigung geführt. Foto: zz

Anwohner fordern Straßensperren im Denksteinweg

Von Jürgen Hartmann
Jenfeld. Als das WochenBlatt im Juli 2011 mehrfach darüber berichtet, dass sich in der Spielstraße Denksteinweg/Bei den Höfen kaum ein Autofahrer an die vorgeschriebene Schrittgeschwindigkeit von sieben Km/h halten würde, führten die Berichte zu erfreulichen Reaktionen. Es wurde eine aus Pfosten bestehende Straßensperre errichtet, die das direkte Durchfahren unmöglich machte.
Und es wurde große Pflanzkübel aufgestellt, die die Autofahrer zwingen sollten, hier langsam zu fahren. Außerdem führte die Polizei Geschwindigkeitskontrollen durch.
Doch diese Maßnahmen haben, so wurde von zahlreichen Anwohnern immer wieder berichtet, nicht zu dem erwünschten Erfolg geführt. Im Gegenteil. Denn hier im Bereich der Schule Denksteinweg sehen zahlreiche Autofahrer diese aufgebauten Pflanzkübel scheinbar als Herausforderung an, bewusst schnell Slalom zu fahren.
Die Kübel wurden, so zeigen es die Spuren, mehrfach beschädigt, aber auch von den Behörden immer wieder repariert. Doch geändert hat dies am Fahrverhalten zahlreicher Auto- und Zweiradfahrer überhaupt nichts.

Durchfahrt verbieten

„Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, wann es hier zu einem schweren oder sogar tödlichen Unfall kommt“, sagt eine besorgte Mutter, die ihre Kinder nicht mehr auf der Straße spielen lässt.
Einige Anwohner fordern jetzt, dass hier zwei weitere Straßensperren errichtet werden, um das Durchfahren der Spielstraße auf Dauer nicht nur erschweren, sondern unmöglich machen. Anderseits müssen die Anwohner natürlich ihre Grundstücke weiterhin mit ihren Fahrzeugen ebenso erreichen können wie Feuerwehr und Rettungsdienst. Solche Straßensperren wären relativ preiswert und schnell aufzubauen.

Geschwindigkeitsüberwachung zu teuer

Denn andere Alternativen, etwa eine verstärkte Polizeipräsens, bringen nach Aussagen der Anwohner keinen langfristigen Erfolg. Und eine permanente Geschwindigkeitsüberwachung durch Blitzer der neuesten Generation dürften sicherlich zu teuer und aufwändig sein.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige