Reihen- statt Seniorenhaus

Anzeige
So sollen die „Bramfelder Gärten“ an der Braamheide aussehen. Ende des Jahres sollen die Reihenhäuser bezugsfertig sein Visualisierung: Detjen GmbH & Co. KG

An der Braamheide wurden Neubaupläne des Pflegeheims verworfen

Bramfeld Große Baustelle an der Braamheide: Anstelle des Altenheimes „Haus Braamheide Alten- und Pflegeheim“ sollen auf dem Grundstück Braamheide 36/38 bis Ende des Jahres zehn bezugsfertige Reihenhäuser entstehen. Das Pflegeheim habe gesetzlich vorgeschriebene Baugenehmigungen von der Baubehörde nicht erhalten und daher das Grundstück verkaufen müssen, berichtet der ehemalige Geschäftsführer der Pflegeeinrichtung, Georg Müller. Er beklagt, dass dies zum Leidwesen aller 31 Bewohner geschehen sei, die teilweise über zehn Jahre dort ihr Zuhause hatten. Sie haben anderweitig in Hamburg untergebracht werden müssen. Jetzt bekommen die Anwohner in der Braamheide mit dem Projekt „Bramfelder Gärten“ neue Nachbarn.

Wohnen für Familien


Angestrebt sei eine lockere Bebauung auf dem etwa 3.000 Quadratmeter großen Grundstück, heißt es bei der Maklerfirma Reinholz & Hermsdorf, tätig für den Bauträger Detjen. In zwei Gebäuden sollen die Reihenhäuser jeweils über rund 122 Quadratmeter Wohn- und Nutzfläche, also über vier Zimmer nebst ausgebautem Spitzboden, verfügen. Die Fertigstellung der ersten fünf Reihenhäuser sei für den Spätsommer 2015 geplant. Zu den Reihenhäusern gehören jeweils Grundstückflächen von 100 bis 450 Quadratmetern. Die Kaufpreise liegen zwischen 395.000 und 450.000 Euro. Im vorderen Grundstücksbereich sind Autostellplätze geplant. Im Innenbereich soll es laut Exposé großzügige Wohn- und Essbereiche im Erdgeschoss geben, die mit einer offenen Küche verbunden sind. Zwei der Häuser seien bereits reserviert, heißt es bei der Maklerfirma mit. Die „Bramfelder Gärten“ seien ideal für Familien, schließlich seien das Naturbad Farmsen, Schulen und Kitas in der Nähe. Alle, die an der Attraktivität Bramfelds noch Zweifel hatten, können sich an den Sätzen aus dem Exposé der Bramfelder Gärten wärmen: „Wer hier lebt, umgeben von vielen Grünflächen, wird kein anderes Quartier mehr wollen. So wohnt Hamburg.“ (gm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige