Rennbahnstraße wird saniert

Anzeige
Bis Ende August müssen Autofahrer mit Behinderungen rechnen

Arbeiten beginnen Montag

Wandsbek Am kommenden Montag beginnen die Bauarbeiten zwischen Jüthornstraße und der Autobahnüberführung A 24. Bis Ende August müssen Autofahrer mit Behinderungen rechnen.
Schlaglöcher und Risse in der Fahrbahn: Die Rennbahnstraße zwischen Jüthornstraße und der Brücke über die A 24 ist sanierungsbedürftig – auch, weil die Straße für die nächsten drei Jahre als Umleitungstrecke herhalten muss, nämlich für die Baumaßnahme am Bahnübergang Hammer Straße.
Vom 10. bis 22. August finden vorbereitende Arbeiten wie beispielsweise Reparaturen an Entwässerungsabläufen statt. Die Fahrbahn wird in beide Fahrtrichtungen in einigen Bereichen kurzzeitig auf einen Fahrstreifen eingeengt. Die Arbeiten beschränken sich auf verkehrsarme Zeiten, um den Verkehrsfluss möglichst wenig zu stören: montags bis donnerstags zwischen 9 und 15 Uhr und freitags zwischen
9 und 13 Uhr. Am Wochenende 22./23. August bringt der LSBG die neue Asphaltdeckschicht auf, am Sonnabend die östliche Fahrbahnseite und am Sonntag die westliche Fahrbahnseite. Dafür wird die Rennbahnstraße als Einbahnstraße in Fahrtrichtung Norden (Richtung Dulsberg) eingerichtet. Gesperrt ist die Straße dann in Fahrtrichtung Süden (Richtung Bergedorf/Horn). Eine beschilderte Umleitung erfolgt über die Jüthornstraße, Hammer Straße, Horner Kreisel und Sievekings-allee. Ab 26. August finden noch kleinere Restarbeiten mit kurzzeitigen Einengungen von Fahrstreifen statt. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige