Richtkranz über dem Hameister-Haus

Anzeige
Traditionsgemäß wurde der Richtspruch vom Polier auf dem Baugerüst gehalten. Fotos: hfr

Der Neubau soll Anfang 2013 bezugsfertig sein

Rahlstedt. Wo einst das Hotel Hameister stand, erhebt sich heute ein imposanter Neubau. In der letzten Woche wurde über dem Hameister-Haus, so genannt nach der früheren Eigentümerfamilie Hameister, der Richtkranz hochgezogen. Wandsbeks Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff, war aus dem Bezirksamt nach Rahlstedt gekommen, um die Gäste der Richtfeier zu begrüßen. „Als Rahlstedter freue ich mich ganz besonders, zu sehen, wie an dieser markanten Stelle in Rahlstedt ein Gebäude entsteht, das dem Stadtteil ein neues Gesicht verleiht. Bisher ist der Baufortschritt ohne Probleme über die Bühne gegangen. Ich wünsche alle am Bau Beteiligten, dass dieses auch bis zur Fertigstellung so bleibt“, sagte Thomas Ritzenhoff in seiner Rede zum Richtfest. Zahlreiche Politiker von CDU und SPD, unter ihnen auch der CDU-Kreisvorsitzende von Wandsbek, Frank Schira, sowie Vertreter von Vereinen und Verbänden waren zum Richtfest gekommen, um zusammen mit den Bauhandwerkern zu feiern.
Er dankte besonders Dirk Kessemeier, Inhaber der Kessemeier Vermögensverwaltungs GmbH, und dem Saseler Architekten Heinrich Meyer für ihr Engagement, in Rahlstedt solch ein attraktives Gebäude, das sicherlich in Rahlstedt neue bauliche Akzente setzt, zu errichten. Im Erdgeschoss des Neubaus werden für gewerbliche Nutzung über 1.000 Quadratmeter Fläche zur Verfügung stehen. In den oberen Geschossen werden insgesamt 42 Wohnungen mit Wohnflächen zwischen 69 und 133 Quadratmetern errichtet. In der Tiefgarage werden Stellplätze für insgesamt 47 Autos entstehen.
„Die Rahlstedter mögen diesen Standort an der Rahlstedter Straße. Mehr als die Hälfte der 42 Wohnungen sind schon vermietet“, berichtet Karl-Heinz Warnholz. Inhaber der Firma Warnholz Immobilien. „Besonders der typische hamburgische rot-braune Klinker, den Hamburgs Oberbaudirektor Jörn Walter selbst vor Ort ausgesucht hat, gefällt den Rahlstedtern“, fügt Warnholz hinzu. Er ist für die Vermietung der Wohnungen zuständig. Das Hameister-Haus soll im Januar/Februar 2013 bezugsfertig sein. (hfr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige