Sanierung geht weiter

Anzeige
Die Rahlstedter Straße zwischen Ellerneck und Rahlstedter Bahnhofstraße soll saniert werden Foto: rg

Rahlstedter Straße: Nächster Bauabschnitt für Sommer 2017 geplant

Von Rainer Glitz
Rahlstedt
In gut fünf Wochen sollen die Arbeiten am 530 Meter langen Abschnitt der Rahlstedter Straße zwischen der Aral-Tankstelle und dem AMTV-Zentrum beendet sein. Dort werden die Fahrbahn erneuert, die Radwege verbessert und die Bushaltestellen barrierefrei umgebaut. Während die Bauarbeiten zügig vorangehen, ist der nächste Abschnitt der Rahlstedter Straße schon in Planung. Im Sommer 2017 könnten die Bauarbeiten vom Knoten Ellerneck bis zum direkten südlichen Anschluss an die aktuell laufende Baumaßnahme saniert werden. Das erfuhr der Rahlstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Ole Thorben Buschhüter durch eine Kleine Anfrage an den Senat. Dieser Abschnitt ist etwa 650 Meter lang. Durch die Sanierung und den Umbau solle der Substanzverlust der Straße gestoppt und gleichzeitig eine Verbesserung für möglichst alle Verkehrsteilnehmer erreicht werden, heißt es in der Senatsantwort. „Zwar bringen Straßenbauarbeiten immer auch Behinderungen für den Verkehr mit sich, dafür wird die Straße danach aber für die nächsten Jahrzehnte in einem guten Zustand sein“, sagte Buschhüter.
Derzeit befinde sich das Projekt in der Vorplanung, mit den Bauarbeiten solle im zweiten Quartal 2017 begonnen werden. Sobald die Planung weiter fortgeschritten ist, wird sie dem Verkehrsausschuss der Bezirksversammlung Wandsbek vorgestellt. Zwischen Ellerneck und Pfarrstraße verläuft auch ein Abschnitt der Veloroute 7. Die Maßnahme ist laut Buschhüter damit auch Teil der Radverkehrsstrategie für Hamburg.

1,2 Kilometer werden erneuert


Der Zustand der Rahlstedter Straße zeigt laut Antwort des Senats kein einheitliches Bild. Teilabschnitte der Fahrbahn sehen noch gut aus. Andere, meist kurze Strecken, sind demnach sanierungsbedürftig. Mit dem aktuell im Bau befindlichen Abschnitt und dem für 2017 angekündigten nächsten Abschnitt werden dann 1,2 Kilometer der insgesamt 2,6 Kilometer langen Rahl-stedter Straße erneuert sein. Zwischen Tonndorfer Weg und Ellerneck gebe es noch einen längeren sanierungsbedürftigen Abschnitt, der weiter beobachtet werde, so der Senat. „Wenn es einen dritten Abschnitt gibt, dann sicherlich dort“, so Buschhüter.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige