Scharbeutzer Straße ab Montag frei

Anzeige
Am Montag, 18. November, sollen die Baumaschinen aus der Scharbeutzer Straße verschwunden sein – dann herrscht wieder freie FahrtFoto: güb
Hamburg. Ein Ende der Bauarbeiten auf der Scharbeutzer Straße am kommenden Montag ist zwar in Sicht, aber bis dahin sind die Bauarbeiten noch in vollem Gange: Ab Freitag, 15. November, von morgens
5 Uhr an, wird die Straße gesperrt. Eine Zufahrt ist nur aus Richtung Rahlstedter Straße zum Polizeikommissariat 38 möglich. Am Sonntag, 17. November, ist ab 5 Uhr eine Zufahrt zum PK 38 nur aus Richtung Bargteheider Straße möglich. „Eine Durchfahrt ist an diesen Tagen nicht möglich“, sagt Jürgen Erd vom Polizeikommissariat 38. Freie Fahrt aus beiden Richtungen soll ab Montag, 18. November, in der Scharbeutzer Straße wieder möglich sein.
„Die Boytinstraße bleibt auch noch in der 47. Kalenderwoche (16. bis 22. November) gesperrt. Grund sind umfangreiche Bauarbeiten in der Kreuzung Bargteheider Straße/Scharbeutzer Straße. Autofahrer sollten der ausgeschilderten Umleitung folgen. Diese Arbeiten sollen am 22. November enden“, erklärt Jürgen Erd. Die Boytinstraße war wegen der Einbahnstraßenregelung in der Scharbeutzer Straße aus Richtung Rahlstedter Straße zur Einbahnstraße aus Richtung B 75 gemacht worden. Für Fahrzeuge aus Richtung Doberaner Weg wurde sie gesperrt. „Sollte das Wetter am kommenden Wochenende total verrückt spielen, so dass beispielsweise wegen Starkregen Straßenbauarbeiten nicht möglich sind, können sich die Sperrtermine für die Scharbeutzer Straße noch ändern“, teilt die Polizei mit. (güb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige