Schlaglochpiste wird erneuert

Anzeige
Bis Mitte September müssen Autofahrer in der Hermann-Balk Straße noch mit Behinderungen rechnen. Fotos: hbz

Arbeiten in der Hermann-Balk-Straße

Oldenfelde. Autofahrer klagen schon länger über Hamburgs Schlaglochpisten. Auch in Rahl-stedt gibt es solche vom Winter geschädigte Straßen. Eine davon war bis zur letzten Woche die Hermann-Balk-Straße (zwischen Alte Berner Straße und Greifenberger Straße. Sie wird nun für rund 200.0000 Euro wieder in Schuss gebracht. Bereits im März hatte der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer ein solches Sanierungsprogramm für Hamburger, und damit auch Rahlstedter Straßen für den Zeitraum Juni bis September angekündigt. In der Berner Hauptverkehrsstraße war bis dato immer nur geflickt worden, jetzt wird seit dem 27. August in der Hermann-Balk-Straße ab dem U-Bahnhof Berne die alte Fahrbahndecke komplett abgefräst und dann bis hin zur Greifenberger Straße neu geteert. Das heißt aber auch, Behinderungen in Kauf zu nehmen, und zwar bis Mitte September. Bis dahin ist die Straße in diesem Bauabschnitt nur für Anlieger frei, für den Durchgangsverkehr gibt es eine ausgeschilderte Umleitung. Schwierig ist es derzeit auch für Busbenutzer.
Manche Haltestelle wie der Rauchschwalbenweg wird gar nicht angefahren, andere wie die Haltestelle U-Berne werden, sowohl in Richtung Meiendorf, als auch in Richtung Rahlstedt genutzt. Aushänge weisen an den Haltestellen auf die geänderte Situation hin.
Bei den Bauarbeitern herrscht Optimismus, man sei im Zeitplan.“ (hbz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige