Schülerteam „InterAction“ will zur F1-WM in Singapur

Wann? 11.02.2017 bis 12.02.2017

Wo? Modering 1a, Modering 1A, 22457 Hamburg DE
Anzeige
Technologiewettbewerb für Schüler: Der F1-Renner bleibt noch verborgen (v. l.): das „Inter Action“-Team mit Jonathan Schlotz, Laura Wittich, Julia Markus und Alexander Uelhoff Foto: tel
Hamburg: Modering 1a |

Mit Gas-Flitzer im Mini-Format tritt das Quartett aus Bramfeld zunächst bei den Hamburger Meisterschaften an

Bramfeld Anschauen und anfassen ja – Fotos vom kleinen, ultraleichten Kunststoff-Rennwagen aus Polyurethan dagegen sind verboten. Es ist eine Art Firmengeheimnis, denn die Konkurrenz schläft nicht. Laura Wittich (Team-Managerin), Julia Markus (Grafik und Produktion), Jonathan Schlotz (Konstrukteur) und Alexander Uelhoff (Presse und Sponsoring, alle 16) bilden zusammen das Team „InterAction“ beim immer beliebter werdenden internationalen Technologiewettbewerb Nordmetall Cup „Formel 1 in der Schule“.
Das faszinierende daran ist, dass hier Jugendliche zwischen 11 und 19 Jahren multidisziplinär arbeiten: Es geht um die Konstruktion eines Gas getriebenen Mini-Renners, aber auch um das Gewinnen von Sponsoren und die Präsentation der Teamleistung. Die erste Deutsche Meisterschaft wurde 2007 veranstaltet.

39 Teams aus Hamburg


Letztes Jahr machten mehr als 200 Teams auf nationaler Ebene mit, und diesmal kommen allein aus Hamburg 39 Mannschaften, die meisten (zehn) vom Gymnasium Grootmoor (Bramfeld), das eine lange F1-Tradition pflegt. Dazu zählt auch „InterAction“, obwohl Alexander auf das Wandsbeker Matthias-Claudius-Gymnasium geht. Die vier Team-Mitglieder wollen die Konkurrenz mit technischen Innovationen überraschen. Klar, dass ihr 210 Millimeter langer Renner mit Hightech-Kugellagern im Windkanal geprüft wurde. Acht Hauptsponsoren, darunter ExxonMobil und LZN Laser Zentrum Nord, haben sie an Land gezogen. Alex: „Das Projekt kostet etwa 1.000 Euro, aber wir werden das Budget nicht voll ausschöpfen.“

Hamburger Meisterschaften


Die Hamburger Meisterschaft findet am 10. und 11. Februar (Messehalle Schnelsen) statt, die Deutsche Meisterschaft Mitte Mai in Neckarsulm und die Weltmeisterschaft in Singapur. Wir drücken allen Hamburger Teams für den Erfolg die Daumen. (tel)

Nordmetall Cup Formel 1 in der Schule: 10. und 11. Februar, Messehalle Hamburg-Schnelsen, Modering 1a. Eintritt frei. Weitere Infos: Metall Cup 2017 und Formel 1 in der Schule
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige