Sie kommen aus 64 Nationen

Anzeige
Pastor Peter Wegner, Diakon Hubert Katzer und Gemeindereferentin Barbara Meier sind stolz auf den Taufstein in ihrer Kirche.
 
32 Meter hoch ist der Kirchturm von St. Agnes. Er hat allerdings keine Kirchenglocken. Fotos: zz

Katholische Kirchengemeinde St. Agnes betreut über 5.100 Mitglieder

Tonndorf/Jenfeld. Durch den Zugang von Flüchtlingen und Vertriebenen aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten siedelten sich in den Nachkriegsjahren viele Katholiken in Hohenhorst, Jenfeld und Tonndorf an. Zuständig für diese Gläubigen war die Pfarrgemeinde St. Joseph in Wandsbek. Gottesdienste fanden zunächst in der von Estorff-Kaserne und später in der Tonndorfer Schule statt. Das war der Anfang einer neuen Gemeinde. Aufgrund der Zahl von damals immerhin schon 3.500 Seelen ergab sich die Notwendigkeit zur Errichtung eines Gotteshauses. Am Gedenktag der Hl. Agnes, dem 21. Januar 1964, wurde der Grundstein gelegt. Der Bau der Kirche wurde unter Leitung des Gemeindepfarrers von St. Joseph, Dr. Franz Sigge, geplant und durchgeführt. Am 20. Februar 1966 wurde die neue Kirche von Weihbischof Johannes von Rudloff eingeweiht und als erster Pfarrer wurde Pastor Marian Joachim Lange am 1. Mai 1966 eingeführt. Mit Wirkung vom 1. Oktober 1966 wurde der bisherige Pfarrbezirk St. Agnes zu einer selbständigen Kirchengemeinde erhoben. Da sich inzwischen ein reges Gemeindeleben entfaltet hatte, reichten die bescheidenen Gemeinderäume nicht mehr für die vielen Aktivitäten aus. So wurde im Januar 1974 der Bau eines großzügigen Gemeindezentrums begonnen und am 10. November 1974 eingeweiht. Die Gemeinde vergrößerte sich und viele neue Gemeinschaften entstanden. 1976 wurde die Gemeinde mit der Betreuung des Seelsorgebezirkes St. Martin, Barsbüttel, beauftragt. Dort finden regelmäßige Sonntagsgottesdienste statt, die überwiegend von den Dominikanerpatres gehalten werden. Die Gemeinde St. Martin ist im Kirchenvorstand und auch im Pfarrgemeinderat vertreten. Pastor Rembert Panther wurde am 18. September in sein Amt eingeführt. Etwas mehr als 25 Jahre leitete er die Gemeinde und kann seit dem ersten Advent, dem 1. 12. 2008, seinen Ruhestand genießen. Seit dem ersten Fastensonntag 2009, dem 1.März, leitet Pastor Peter Wegner die inzwischen 5.100 Seelen umfassende Gemeinde (einschl. St. Martin), die aus Mitgliedern aus 64 Nationen besteht. Die bunte Mischung der Gemeinde ist in und bei den Sonntagsgottesdiensten zu sehen, nach dem Moto „Alle sind eingeladen“. Der Einzugsbereich umfasst heute neben Jenfeld, Tonndorf und Barsbüttel auch Teile von Rahlstedt.
Pastor Peter Wegner wird unter anderem bei seiner Arbeit unterstützt von der Gemeindereferentin Barbara Meier. Die Die Diplom-Religionspädagogin ist zuständig für die Kommunion und die Firmung, bei der die Jugendlichen mindestens 15 Jahre alt sein müssen. Außerdem ist sie zuständig für die Kinderbibelwochen, die Sternsinger und für verschiedene Projekte im Erwachsenenbereich. Barbara Meier ist außerdem Fachberaterin für die drei katholischen Schwangerschaftsberatungsstellen. (Mit halber Stelle arbeitet Barbara Meier als Fachberaterin für Schwangerschaft im Erzbistum Hamburg.)
Im Mai 2001 wurde der ständige Diakon Hubert Katzer in die Gemeinde berufen. Sein Aufgabenschwerpunkt liegt im caritativen Bereich sowie in der Arbeit mit Kranken, Armen und Obdachlosen.
Auch die Kirchengemeinden St. Agnes und St. Martin kommen heute nicht mehr ohne ehrenamtliche Mitarbeiterin und Mitarbeiter aus. Das Ziel der Gemeinde ist es daher, sie durch verschiedene Maßnahmen so für das Gemeindeleben zu stärken und zu qualifizieren, dass sie hier bei Bedarf auch sehr wichtige und verantwortungsvolle Tätigkeiten, wie zum Beispiel bei den Gottesdiensten übernehmen können. Außerdem will die Gemeinde bei der Vorbereitung der Firmung enger mit der St. Joseph-Gemeinde in Wandsbek zusammenarbeiten.
Die St. Agnes-Gemeinde feiert fast täglich Gottesdienste. Die Vorabendmesse findet sonnabends um 18 Uhr statt. Die Messe am Sonntag beginnt in Tonndorf und Barsbüttel sonntags um 10 Uhr. Innerhalb der Woche kommen etwa 80 bis 100 Gläubige in die Kirche, an den Wochenenden sind es etwa 470.
u Unter www.st-agnes-tonndorf.de und www.st.-martin-barsbuettel.de gibt es Übersichten über Gottesdienst und Veranstaltungen. Im Pfarrbüro, Jenfelder Allee 79, ist Bärbel Böhne unter Telefon 66 74 98 zu erreichen. Pastor Peter Wegner, Telefon 66 74 98 zu erreichen. Gemeindereferentin Barbara Meier Telefon 530 23 864
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige