Spielgeräte mit Köpfchen

Anzeige
Kay, Achu und Abo balancieren gern auf den Feder-Bällen Foto: kg

Otto-Hahn-Schule: Kletterstangen und Bälle jetzt auch für ältere Schüler

Von Karen Grell
Jenfeld
An der Otto Hahn StadtteilSchule gibt es jetzt neue Spielgeräte, die auch ältere Schüler aus der Mittelstufe noch ansprechen: Balken zum Balancieren, Kletterstangen und coole Bälle, auf denen man einfach nur stehen oder auch ein
wenig hin- und her wippen kann. Die Sitzgelegenheiten auf diesem Spielplatz mit Köpfchen sind gleich so konzipiert, dass Schüler eigentlich nur auf der Lehne sitzen können, „was soundso viel beliebter ist, als den sonst üblichen Sitzflächen“, wissen Niklas und Tajana Kettenbeil, die zusammen mit ihren Eltern hier die verschiedenen Vorschläge für die Geräte verarbeitet haben. Susanne Rossack-Knochenbeil ist im Elternrat aktiv und auch selber Kursleiterin an der Schule. Der Grund, warum überhaupt die Idee zu neuen Aufenthaltsmöglichkeiten entstanden ist, liegt bei den längeren Schulzeiten, die durch die Ganztagsschule entstanden. „Wer den ganzen Tag über in den Klassenräumen verbringt, der braucht auch zwischendurch ein wenig Entspannung und frische Luft. „Hier gab es bisher nur was für die ganz jungen Schüler“, erklären Abo und Achu, die jetzt am liebsten auf den Feder-Bällen stehen. Spielplätze müssen eben nicht immer nur was für Kleinkinder sein. Die Jugendlichen an der Otto Hahn Schule sind jedenfalls von ihren neuen Freizeitgeräten richtig begeistert. „Die Pausen verbringen wir hier“.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige