Start frei für den Wandselauf

Anzeige
Die Polizei in Rahlstedt hilft beim Wandselauf und sperrt die Straßen Foto: Bätz
Von Hubert Bätz

Rahlstedt. Am kommenden Sonntag heißt es „Start frei für den Wandse-Volkslauf. Zum 28. Mal veranstaltet der AMTV das Event, das in all den Vorjahren stets Anfang Mai stattfand.

Wandselauf im Netz Weil es dieses Jahr in die Maiferien gefallen wäre, hatte sich die Organisatoren auf den späteren Termin geeinigt. Und noch etwas ist anders: Erstmals wird ein Teil der Langstrecke (15 Kilometer) durch Rahlstedts „grüne Lunge“, das Naturschutzgebiet Höltigbaum, führen. „Damit geht unser langgehegter Wunsch endlich in Erfüllung“, sagt Maren Lindstaedt, die den Wandselauf mit organisiert. „Die neue Route entlastet die Polizei und auch unsere rund 50 ehrenamtlichen Helfer, die in der Vergangenheit mehr und mehr Aufgaben als Streckensicherungsposten übernehmen mussten.“ Das ist neu: An der Kreuzung Eichberg/Höltigbaum geht’s für die Langstreckler (15 km) fortan rechts auf dem Fußweg in Richtung Sieker Landstraße, dann links unter der Brücke hindurch und am ehemaligen „Küchen aktuell“-Gebäude auf die frühere Panzerstraße im Höltigbaum. Übrigens,der neue überarbeitete Streckenplan ist unter www.wandselauf.de einsehbar. Ansonsten bleibt alles beim Alten: Die Kinder laufen wie früher eine 1,2 Kilometer lange City-Runde.
. Der erste Start für die „Minis“ (Jahrgang 2006 und jünger) erfolgt um 9 Uhr. Danach knallt die Startpistole im Viertelstundentakt. Alle Teilnehmer über die 15 und 6 Kilometer (Jugend+Erwachsene) werden um 10.30 Uhr bzw. 10.45 Uhr auf ihre Tour durch Hamburgs Nordosten geschickt.
Die reguläre Anmeldungsfrist endete am gestrigen Dienstag. Wer sich jedoch kurzfristig entschließen sollte mitzulaufen, kann nachmelden. Nachmeldungen werden am Veranstaltungstag, 26. Mai, bis 45 Minuten vor dem jeweiligen Start angenommen Startnummern können bereits am Abend zuvor (25. Mai) von 16- 20 Uhr im AMTV—Zentrum, oder am Veranstaltungstag ab 8 Uhr neben dem Startbereich (Haspa) in der Rahlstedter Bahnhofstraße abgeholt werden. Die Siegerehrungen für die Kinderläufe erfolgen ab 11 Uhr; alle anderen Gewinner und Platzierten erhalten ihre Gold-, Silber und Bronzemedaillen ab 12 Uhr vor den Bahnhofs-Arkaden am Helmut-Steidl-Platz. Für teilnehmende Schulen sind zwei Cup-Wertungen vorgesehen. Die Schulen mit den meisten und den schnellsten Teilnehmern bekommen neben den beiden Pokalen jeweils 100 Euro. Aber auch Läufer ohne Medaillen gehen nicht leer aus, denn alle Teilnehmer erhalten eine Erinnerungsmedaille und eine Urkunde. Alle Ergebnisse veröffentlicht das Hamburger Wochenblatt in der Ausgabe nach dem Wandselauf in einer Beilage. (hbz)

Wandselauf im Netz
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige