Tiertafel in neuen Räumen in Bramfeld

Anzeige
Bei der Tiertafel gibt es kostenlos Fressen für die Lieblinge von Bedürftigen Symbolfoto: thinkstock

Moderne Anlaufstation am Hegholt 85 für in Not geratene Besitzer

Von Michael Hertel
Bramfeld/Farmsen
Tiere sind für Kara Schott (33) und Martina Doll (51) eine Herzensangelegenheit. Kara, von Beruf Stilistin und Kosmetikerin, ist mit Tieren aufgewachsen und weiß: „Tiere sind immer zu 100 Prozent treu gegenüber ihren Besitzern. Deshalb wollen wir helfen, dass Menschen, die Schicksalsschläge erleiden, nicht auch noch ihre treuesten Gefährten verlieren.“ Kara und Martina, die von Beruf Verwaltungsangestellte ist, bilden den Vorstand des gemeinnützingen Vereins „Tiertafel Hamburg e.V.“, der sich ausschließlich aus Spenden finanziert und es sich zum Ziel gesetzt hat, in Not geratene Tierhalter zu unterstützen. Jetzt hat der Verein, der einst am Roten Hahn in Berne angesiedelt war, eine neue, modern ausgestattete Anlaufstation auf der Grenze zwischen Bramfeld und Farmsen (Hegholt 85) bezogen. „Not entsteht meistens durch Krankheit, Scheidung, Arbeits- oder Obdachlosigkeit. Dadurch können sich die Menschen plötzlich ihr Tier nicht mehr leisten.“ Wir helfen mit Sachleistungen, damit die Lieblinge nicht im Tierheim landen“, berichtet Martina. In den Genuss der Unterstützung kommen aber nur „wirklich Hilfsbedürftige“. „Wer sich ein Tier kauft, obwohl er vorher weiß, dass er es sich nicht leisten kann, hat bei uns keine Chance“, wird Kara deutlich. Jeden zweiten Mittwoch im Monat geben die Tiertafel-Helfer kostenlos Futter aus, auch Zubehör wie Leinen, Halsbänder oder Käfige. „Bei Hunden oder Katzen ist die Fleischversorgung ein erheblicher Kostenfaktor. In unserem neuen Domizil können wir sogar tiefgefrorenes Rohfleisch ausgeben“, berichtet Kara, die begeistert ist von den Räumen am Hegholt 85 (Ecke Haldesdorfer Straße). „Vorher waren wir in einem Zelt auf einem Parkplatz an der Kieler Straße. Hier haben wir jetzt einen modernen Tresen, genug Platz für die Vorräte und ein Extra-Tierarztzimmer mit Ultraschallgerät.“ Wenn die Tiertafel an jedem zweiten Mittwoch zwischen 15 und 19 Uhr geöffnet hat, ist auch immer ein Arzt dabei, behandelt kranke Tiere, gibt Infusionen oder Impfungen. Eröffnung ist schon heute (20. April), die nächste Sprechstunde findet am 11. Mai, 15 Uhr, statt.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige