Tiertafel sucht dringend Räume

Anzeige
Der Hund einer Spenderin ist auch mit von der Partie Foto: wb

Zurzeit Ausgabe in Stellingen. Nächster Termin: 18. März

Von Gina Müller
Hamburg
Lange Transportfahrten erschweren der Tiertafel Hamburg die ehrenamtliche Arbeit. Seit November fehlen dem eingetragenen Verein passende Räumlichkeiten zur Ausgabe und Lagerung der Futter- und Sachspenden.
Aus diesem Grund kann die Ausgabe derzeit nur monatlich – nicht wie sonst üblich 14-täglich – erfolgen. Das Futterhaus an der Kieler Straße in Stellingen stellt vorübergehend seinen Parkplatz zur Verfügung. Eine Dauerlösung sei dies nicht, sagt Beke Semken, ehrenamtliche Mitarbeiterin der Tiertafel. „Wir benötigen dringend Räume, die beheizbar sind, Wasser und Strom haben und gut erreichbar sind. Ebenerdige 80 Quadratmeter würden genügend Platz bieten, um Spenden zu lagern und behindertengerechten Zugang zu ermöglichen“, erklärt sie. Bis Ende 2014 fand die Futterausgabe in einem ehemaligen Supermarkt am Roten Hahn in Farmsen statt. Nachdem der Tiertafel-Dachverband sich zurückzog, konnten die Hamburger die Räumlichkeiten dort nicht mehr bezahlen. So groß sei das Spendenaufkommen nicht, sagt Semken.

Für Tierhalter in Not


Etwa 15 Ehrenamtliche helfen regelmäßig bei der Lieferung, in der Ausgabe oder bei Büroarbeiten mit. Sie unterstützen Haustierbesitzer, die kein Geld haben, um ihre Haustiere zu füttern. Die nächste Ausgabe ist am 18. März von 14 bis 17 Uhr. Chronisch kranke Tiere erhalten Futter für den ganzen Monat, während für alle weiteren Tiere eine Rationierung für zwei Wochen vorgenommen wird.
Zu den üblichen „Kunden“ gehören unter anderem 80 Katzen, 50 Hunde, 24 Vögel, 16 Nager und einige wenige Reptilien. In den festen Räumlichkeiten waren es doppelt so viele. Neben der Futtermittelausgabe werden auch Spendenaktionen, wie das „Spendengassi“ durchgeführt. Am 2. Mai kommen hier Hundebesitzer im Stadtpark zusammen und gehen mit ihren Vierbeinern Gassi. Jeder gelaufene Kilometer bringt dabei Sponsorengeld in die Vereinskasse, die den bedürftigen Tieren zu Gute kommt.

Weitere Informationen: www.tiertafelhamburg.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige