Top statt Flop: Der neue Spielplatz in Eilbek

Anzeige
Die neuen Spielgeräte auf dem Spielplatz an der Marienthaler Straße kommen gut an Foto: Grell
Hamburg: Marienthaler Straße |

Kinder und Eltern freuen sich über das neugestaltete Gelände in der Marienthaler Straße

Von Karen Grell
Eilbek
Wo noch vor ein paar Monaten in der Marienthaler Straße ein ziemlich öder, brachliegender Spielplatz nur vereinzelte Familien mit Kindern anlockte, war zur Eröffnung des neugestalteten Geländes kaum Platz, um irgendwo noch ein wenig im Sand zu buddeln (das Wochenblatt berichtete). Alle Familien aus dem Stadtteil wollten ihren neuen Spielplatz, der zusammen mit einer intensiven Bürgerbeteiligung ein komplett neues Design bekommen hat, endlich kennenlernen und gleich ausprobieren. Das erste Urteil von Jakob Kandel, der mit Sohn Emil gekommen war: „Wir sind absolut begeistert von dem neuen Spielplatz, unsere Erwartungen wurden noch übertroffen.“ Gerade die Wasserstelle habe sich Emil so sehr gewünscht und nun sei die Familie glücklich, hier alles vorzufinden, was in den letzten Monaten zusammen mit den anderen Eltern und Kindern auf die Wunschliste gesetzt wurde. Auch Bianka von Papen, die hier selbst schon als kleines Kind gespielt hat, freut sich zusammen mit ihrer Tochter über das tolle Ergebnis: „Wahnsinn, wie schön das geworden ist“. Wo vorher nur alte und verrostete Spielgeräte wenig Lust auf ausgelassenes Spielen machten, können heute die älteren Kinder auf dem Bolzplatz, und am Basketballkorb toben, die Kleinsten in einer Nestschaukel liegen und alle anderen auf dem neuen Klettergerüst turnen oder im frisch aufgefüllten Sand buddeln.

250.000 Euro investiert

Bezirksamtsleiter Falko Droßmann wünschte zur offiziellen Eröffnung allen Eltern eine tolle Zeit auf dem Marienthaler Spielplatz und freute sich, dass am Ende mit dem Budget von 250.000 Euro so viel verändert werden konnte. Man habe gutes Material verwendet und bei der Umsetzung des Vorhabens auf günstige Preise geachtet, erklärt Monika van Sprang vom zuständigen Bezirksamt Mitte. Der Plan ist aufgegangen: Bolzplatz, Wasserstelle, Klettergerüst, Nestschaukel, Sand und eine neue Rennstrecke für die Bobbycars – alles, was sich der Stadtteil gewünscht hatte, konnte umgesetzt werden. „Der neue Spielplatz ist einfach ein Traum“, so das einhellige Urteil der Familien. „Seit Tagen ist es hier rappelvoll“, lacht wwwJakob, der mit seinem Sohn nun wohl jeden Tag zur Wasserpumpe kommen muss. Wo soll man sonst auch noch hin, wenn man so einen tollen Spielplatz direkt vor der Tür hat.

Lesen Sie auch: Spielplatz-Umbau hat begonnen

Lesen Sie auch: Ein neues Spielparadies für Wandsbek

Lesen Sie auch: Paradies in der Marienthaler Straße für Kinder

Lesen Sie auch: Wandsbeker Spielplatz wird saniert
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige