Träume im Tarantella

Anzeige

Jugendtheater spielt und tanzt neues Stück am Wochenende im Jenfeldhaus

Jenfeld Unter dem Titel „ Traum oder Wahrheit….alles nur geträumt ??? “ stellt das Jugendtheater Tarantella am kommenden Sonnabend seine neue Produktion vor, bei der die Grenzen zwischen Realität und Traumzustand verwischen. Am Ende stellt sich die Frage: Welche Welt ist eigentlich real? Die sogenannte Wirklichkeit oder die Traumebene?
Eine Gruppe von Freunden überlegt, wie es wäre, in einer anderen Zeit zu leben. In einer anderen Zeit an einem anderen Ort, wäre man dann ein anderer Mensch? Bliebe die Freundschaft untereinander weiterhin bestehen? Auf verschiedenen Traumebenen tauchen die Freunde wieder auf…beängstigend anders…was gilt eigentlich wirklich? Was liegt zwischen geträumter Wirklichkeit und wirklicher Wirklichkeit? Zeigt der Traum die verdrängten Anteile der Realität oder spiegelt die Realität das tatsächliche Sein? Am Ende steht die Frage nach dem tatsächlichen Bestand der Dinge…

Tanz und Spiel


Wie immer bewegt sich das Theaterstück zwischen sprachlicher und tänzerischer Darbietung. Diese Verbindung von Schauspiel und Choreografie Tanz ist typisch für das Jugendtheater, das von der Tanzpädagogin Claudia Franzen-Wilk vor nunmehr 32 Jahren gegründet wurde und auch heute noch geleitet wird. 1997 wurden sie und ihre Schüler mit dem Kulturpreis der Bezirksversammlung ausgezeichnet. In den Räumen an der Königsstraße in Wandsbek tanzen Kinder, Jugendliche und Erwachsene. (wb)

Sonnabend, 10. Oktober, 17.30 Uhr im Jenfeld-Haus, Charlottenburger Straße 1. Eintritt: Kinder 5 Euro, Erwachsene 6,50 Euro. Vorbestellung unter 6565758 ( Anrufbeantworter) oder per Mail an: vorbestellung@tarantella.de oder an der Abendkasse. Info unter www.tarantella.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige