U 5: Ab 2015 wird Machbarkeit geprüft

Anzeige
Bramfeld Rückt der Bau der U 5 von Bramfeld durch die Innenstadt bis zum Osdorfer Born näher? Bürgermeister Olaf Scholz stellte am Dienstag
zusammen mit Hochbahn-Chef Günter Elste und Wirtschaftssenator Frank Horch weitere Schritte für den Schienenausbauplan in Hamburg vor.
Dabei hieß es unter anderem: „Für den ersten Bauabschnitt der U 5 zur Anbindung von Bramfeld und Steilshoop an das bestehende U-Bahn-Netz wird
Anfang 2015 eine Machbar-keitsuntersuchung beauftragt.“ Wesentliche Strecken-Abschnitte der neuen U 5 seien konkretisiert. In einigen Abschnitten würden noch Alternativen untersucht: Eine Nordvariante westlich der Alster könne durch die Potenzialgebiete Stellingen/Volksparkarenen ergänzt werden; in der mittleren Variante würden Eimsbüttel/Neue Mitte Altona berücksichtigt. Eine Um-
setzung des Gesamtkonzepts sei bis 2040 möglich. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige