Verbesserungen für Bahnpendler in Hamburg

Anzeige
Die RB81 wird modernisiert Symbolfoto: Deutsche Bahn AG/ Uwe Miethe
Von Rainer Glitz

„Die Strecke zwischen Hamburg-Hauptbahnhof und Bad Oldesloe hat unter der Baustelle am Berliner Tor gelitten“, sagt der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Ole Thorben Buschhüter. Verstärkerzüge fielen aus, alte Wagen ohne Klimaanlage wurden eingesetzt. Doch zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember ist damit Schluss.

Die erste Phase der Brückenbauarbeiten am Berliner Tor wird abgeschlossen. Die Strecke zwischen Hauptbahnhof und Hasselbrook ist dann wieder ohne Einschränkungen zweigleisig befahrbar. Und damit kann die Linie RB81 wieder in vollem Umfang verkehren, inklusive der „Taktverdichter“ in den Hauptverkehrszeiten. „Unser Fahrplankonzept ist dann wieder vollständig“, sagt Robert Guggenberger von der DB Regio AG.

Ab Dezember bestehen dann alle Züge aus fünf modernen Doppelstockwagen. Und: Zwischen 13 und 20 Uhr werden zwei Zugpaare über Ahrensburg hinaus verlängert. Somit besteht in der Zeit ein Halbstundentakt von und nach Ahrensburg-Gartenholz und Bargteheide. Trotz geplanter S 4 werde die RB81 noch Jahre bleiben, sagt Ole Thorben Buschhüter: „Deshalb ist eine gute Leistung wichtig. Die Linie ist die schnellste Möglichkeit, in die Hamburger Innenstadt zu kommen.“ Die Nachfrage auf der Strecke sei innerhalb weniger Jahre enorm gestiegen, ergänzt Robert Guggenberger: „Diese Entwicklung freut uns sehr!“ Früher sei die Strecke bei den Bahnmitarbeitern verrufen gewesen, man habe sich nicht sicher in den Zügen gefühlt. „Wir haben aber seit Jahren ein ganz anderes Publikum, es gibt kaum noch Vandalismus. Die RB81 sei sehr beliebt, entsprechend gut seien die regelmäßig erhobenen Bewertungen. 95 Prozent aller Züge sind laut Statistik pünktlich – wobei Verspätungen erst ab fünf Minuten erfasst werden. „Das ist auf einer so vielbefahrenen Mischstrecke ein guter Wert“, meint Robert Guggenberger. Neben der Pünktlichkeit habe die DB Regio auch Störungen stets im Blick und kommuniziere jetzt offensiver als früher. Der „DB Streckenagent“ liefert zusätzliche Informationen und kann im App-Store kostenlos heruntergeladen werden.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige