VHS Farmsen präsentiert neues Herbstprogramm

Anzeige
Leiterin Katja Krupke (l.) und Mitarbeiterin Antje Trutia stellten jetzt das neue Herbstprogramm vor Foto: kg

Hamburger Volkshochschule am Berner Heerweg bietet „Bildung für alle“

Von Karen Grell
Farmsen
Das neue Herbstprogramm der Hamburger Volkshochschule ist da. Auch am Standort Ost am Berner Heerweg gibt es viele neue Kurse zu entdecken. „Wir sind weit entfernt von dem Vorurteil, an der VHS gebe es nur Häkeln und Makramee“, lacht Katja Krupke, die Leiterin der VHS bei der Vorstellung des aktuellen Programms. Volkshochschule sei ein Angebot mit Qualität und einer Vielzahl interessanter Kurse von Sprache und Sport bis zu Psychologie und Kunst.

Kursprogramm mit 630 Seiten

Ob Diskussionen zu Themen aus Gesellschaft und Politik, Sportangebote wie Yoga oder Kreativkurse mit Bildhauerei und Fotografie – die Volkshochschule ist heute ein anerkannter Bildungsort für jeden und damit dem Gründungsmotto von 1919 „Bildung für alle“ absolut treu geblieben. Das neue Herbstprogramm mit 630 Seiten für Kurse in ganz Hamburg beweist die Vielfalt des Angebotes und die Akzeptanz, die diese Einrichtung heute genießt.

Traum von der eigenen Lehrküche


Die Termine der Kurse an der VHS orientieren sich dabei oft an den Schulferien, denn „wir nutzen auch Räumlichkeiten in Schulen für unsere Angebote“, erklärt Krupke, die Teilnehmer der Kochkurse in eine Schulküche schicken muss, da es im Berner Heerweg leider noch keine eigene Lehrküche gibt. „Das wäre noch ein großer Traum von uns, eine eigene Küche zu haben“, meint Katja Krupke. Den Standort Hohenhorst wird die VHS Ost jetzt aufgeben, da die Resonanz leider gegen einen Erhalt sprach. Kurse an der Volkshochschule seien oft günstiger als in anderen Institutionen, meint die Leiterin, wer sich die Kosten trotzdem nicht leisten könne, hat die Möglichkeit auf Vergünstigungen oder kann einen Antrag stellen beim Verein „Bildung für alle“, der Volkshochschul intern Gelder sammelt, um auch denen einen Kursus zu ermöglichen, die sich selbst die ermäßigten Preise nicht leisten können. „Wir weisen immer wieder auf diese Chance hin“, erklärt Katja Krupke, „sie wird aber immer noch selten in Anspruch genommen“. Bei der Volkshochschule gehe man immer auch auf die aktuellen Entwicklungen ein, deshalb gibt es jetzt auch Arabisch-Kurse und Diskussionsrunden unter dem Motto „Politik und Gesellschaft im Wandel“. Als besonderen Service für die Sprachkurse bietet die VHS in jedem Jahr eine Einstufungsberatung an. Teilnehmer können sich so schon im Vorwege genau über das Niveau der Kurse informieren und den finden, der zu den eigenen Fähigkeiten passt. Für alle, die sich dann doch einmal in einem Kursus geirrt haben „finden wir auch Lösungen“, verspricht Katja Krupke.

VHS Farmsen, Berner Heerweg 183, Telefon 428853-0. Weitere Infos: VHS Farmsen
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige