Viel Kritik für Radwege

Anzeige
Bezirk veröffentlicht Karte mit Mängeln Visualisierung: Argus

Karte mit Mängeln im Bezirk veröffentlicht. Nur wenig Lob

Bezirk Wandsbek Im Stadtteil Wandsbek fahren die unzufriedensten Radfahrer im Bezirk. Das ergab eine Online-Umfrage des Bezirksamtes Wandsbek. 4860 Beiträge gingen während der viermonatigen Befragung über ein Online-Portal bei der Verwaltung ein. Demnach gibt es die meisten Beschwerden über Mängel und Schäden rund um den Wandsbeker Markt.
An der Kreuzung Wandsbeker Marktstraße Ecke Brauhausstraße kritisieren Dutzende Teilnehmer die Fahrradwege an der Kreuzung. Diese seien zu nah am Fußgängerüberweg, weswegen auch Passanten den Radstreifen auf allen Seiten der Kreuzung nutzen. Immer wieder komme es zu Konflikten zwischen Fußgängern und Radfahrern.Ein weiterer Schwerpungt liegt an der U-Bahnhaltestelle in Farmsen. Hier kreuzen Fahrgäste der Busse beim Ein- und Aussteigen den Radweg (Wochenblatt berichtete).
Die Ergebnisse der Studie sollen in künftige Umplanungen und Neugestaltungen der Fahrradwege in Wandsbek mit einfließen. Bei der Befragung überwog die Kritik der Radler an dem Wegenetz deutlich. Nur 236 der 4860 Kommentare waren positiv. Gelobt wurde beispielsweise die Einrichtung von Fahrradstreifen an der Lesserstraße und der Radweg am Wandse-Grünzug, der unabhängig vom Autoverkehr ist. An der Umfrage nahmen fast ausschließlich Radfahrer teil. (mdt)

Der Bezirk hat online eine umfassende Auswertung der Erhebung veröffentlicht.

Der Rad-Reporter:
Hamburg soll Fahrrad-Stadt werden, kündigt der rot-grüne Senat an. Doch wie geht das überhaupt? Wie funktioniert das Zusammenleben mit Autofahrern und Fußgängern? Der neue Radreporter vom Wochenblatt, Marco Dittmer, testet nicht nur neue Radwege, auf seinem Rennrad berichtet er über alle Themen, die ihm auf seinen Touren durch Hamburg begegnen. Sie haben Anregungen, Wünsche oder Kritik? Dann mailen Sie ihm unter Radreporter@hamburger-wochenblatt.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige