„Vier linke Hände“ auf Spenden-Rallye

Anzeige
Ric Winkler (links) Lukas-Laurin Sachße vor ihrem T4 mit Hochdach Foto: to
 
In 16 Tagen rund 8000 Kilometer mit einem alten VW Bulli durch Nordeuropa

Zwei Wahl-Hamburger wollen in 16 Tagen rund 8000 Kilometer mit einem alten VW Bulli durch Nordeuropa

Von Thomas Oldach
Rahlstedt
Beide geben zu, handwerklich nicht wirklich begabt zu sein. Also haben sie sich als Team den Namen „Vier linke Hände“ gegeben. Trotzdem wollen sie zu einer 16-tägigen Tour über rund 8000 Kilometer mit einem 22 Jahre alten VW-Bulli aufbrechen. Ob das gut geht?

Navi und Autobahn verboten


Lukas-Laurin Sachße und Ric Winkler sind zuversichtlich. Schließlich wollen die beiden Freunde auch Geld für den guten Zweck sammeln. Denn die Rallye, die zum siebten Mal steigt, steht ganz im Zeichen des sozialen Engagements. Der Hamburger Superlative Adventure Club steckt hinter der Tour entlang der Ostsee durch den Norden Europas, die Brüder Daniel und Sebastian Kaerger haben den Club vor sieben Jahren gegründet. Die beiden wollten einen Gegenentwurf zu Komforturlaub, Sicherheit und Hightech schaffen. Deswegen sind bei der „Rallye Baltic Sea Circle“ nicht nur moderne Autos und Motorräder tabu, sondern auch Navigation per GPS und das Befahren von Autobahnen.

Start ist am 17. Juni


Die Teilnehmer müssen sich mit mindestens 20 Jahre alten Fahrzeugen, Kompass und Karte durchschlagen, die Tour auf holprigen Pisten hinter sich bringen, durch Nadelwälder fahren, vorbei an einsamen Schären, rauen Kliffs und tiefen Fjorden. Zehn Länder müssen durchquert werden. Es geht von Hamburg über Stockholm zu den Lofoten, via Nordkap, Murmansk, St. Petersburg und Tallin. Start ist am 17. Juni. Lukas-Laurin Sachße und Ric Winkler (beide 23) sind Bundeswehr-Offiziere an der Helmut-Schmidt-Universität. Winkler stammt aus Braunschweig, Sachße aus Essen, beide studieren Geschichtswissenschaften. Sie lernten sich bei Lehrgängen 2013 kennen, leben seit 2014 in Rahlstedt (Sachße) und Marienthal (Winkler). Die Rallye soll ihr bisher größtes Abenteuer werden: „Wir freuen uns riesig auf den Trip, den wir in unserer Urlaubszeit machen“, sagen die beiden.

Geld für Stiftung „Kinderherz“ sammeln


Zumal sie außer Spaß und Nervenkitzel noch einen weiteren Grund für die Teilnahme an der Rundfahrt nennen: Sie sammeln Spenden und wollen Menschen unterstützten, denen es nicht so gut geht. Im Fokus steht für das Duo dabei die Stiftung „Kinderherz“. Sie fördert Projekte aus Gebieten der angeborenen und erworbenen Herzfehler, von der Diagnose und Behandlung über die Prävention bis hin zur Forschung und Entwicklung neuer Heilmethoden. Wer will, kann eine Werbefläche auf dem VW-Bulli ergattern, mehr als 20 Plätze stehen zur Verfügung. „Denn jedes der 250 teilnehmenden Teams muss mindestens 750 Euro an Spendengeld einbringen, um überhaupt starten zu dürfen“, sagen die Offiziere. Rund 400.000 Euro kamen so bei der Rallye 2016 zusammen.

Werkstatt „Bullifaktur“ macht alten T4 fit


Doch bevor sie starten können, muss noch am T4, Baujahr 1995, gewerkelt werden. „Wir sind zuversichtlich, dass wir das schaffen“, sagt das Duo – schließlich hat es angesichts der „vier linken Hände“ professionelle Hilfe ins Boot geholt. Gemeinsam mit Dennis Sawadsky und Clarissa Schreiber und ihrer Firma „Bullifaktur“ mit Werkstatt in der HafenCity wird der T4 umgebaut, denn die beiden Studenten wollen im Auto übernachten und Essen zubereiten können. Der Bulli war 20 Jahre lang als Dienst- und Rettungswagen für das DRK Wolfenbüttel unterwegs. 238.000 Kilometer hat er auf der Uhr, holt als Fünf-Zylinder aus 2,4 Liter Hubraum 78 PS, „läuft wie ein Uhrwerk“ und hat praktisch keinen Rost.

Trikot von Jörg Hahnel zu gewinnen


Für die Herstellung der Aufkleber-Logos der Sponsoren hat das Duo die Kreativagentur Losami aus Glinde gewinnen können. Noch bis zum 13. Mai versteigern die beiden ein besonderes Trikot mit Unterschrift für den guten Zweck – nämlich das von Jörg Hahnel, Torwartlegende „des Ostens“, der für Hansa Rostock sowohl in der 1., 2. und 3. Liga zwischen den Pfosten stand. Heute läuft der 35-Jährige für den FC Schönberg in der Regionalliga-Ost auf den Platz.

Sponsoren und Unterstützer gesucht


Wer mitbieten oder sich als Sponsor engagieren will: Vier-Linke-Hände-Team, E-Mail: vierlinkehaende@web.de

Weitere Infos: Spenden-Rallye „Baltic Sea Circle“ des Superlative Adventure Clubs
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige