Von Stettin nach Danzig

Anzeige
CDU-Ortsverband Rahlstedt in Danzig. Hinten rechts: Das Krantor – Wahrzeichen von Danzig.

Städtereise mit der CDU Rahlstedt

Rahlstedt/Danzig. Wieder einmal befand sich die CDU-Rahlstedt mit Mitgliedern und einigen Gästen auf einer Städtereise. Dieses Mal ging es unter der Leitung des Ortsvorsitzenden und Bürgerschaftsabgeordneten Karl-Heinz Warnholz auf eine 4-Tagestour über Stettin und Zoppot nach Danzig. Unter den selbstzahlenden 50 Mitreisenden fuhren prominente Persönlichkeiten mit, wie der Vizepräsident der Hamburger Bürgerschaft und CDU Kreisvorsitzende von Wandsbek Frank Schira, der Vizepräsident der Bezirksversammlung von Wandsbek Eckard Graage und weitere Mitgliedern der Bezirksversammlung und aus dem Ortsverband der CDU-Rahlstedt. Bei ausgesprochen gutem Wetter wurden die alten Hansestädte mit den vielen wieder instand gesetzten kultur- und historisch bedeutsamen Bauwerken besucht. Programmpunkte waren unter anderem die Seebrücke in Zoppot, die in der Nähe von Danzig befindliche Marienburg des ehemaligen Deutschen Ritterordens, die Marienkirche und das Krantor in Danzig und der Altstadt und vieles mehr. Unter den Mitreisenden befanden sich eine erhebliche Anzahl von Gästen, die voller Neugierde aus der Erinnerung und später dann, mit Bewunderung für die Schönheit dieser Städte schwärmten. Warnholz stellte am Ende der Reise erfreut fest, „das diese Mitgliederbetreuungsreise wieder einmal ein voller Erfolg war und eine wichtige und einen wesentlichen Anteil zur Völkerverständigkeit und den positiven Zusammenhalt unter den Mitgliedern der CDU-Rahlstedt und darüber hinaus im gesamten Kreisverband Wandsbek erzeugt“. (hfr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige