Wandsbek feiert bei Sonne am Mühlenteich

Anzeige
Wandsbek tanzt: Diese kleinen Besucher hatten sichtlich Spaß am Zumba-Tanzen Fotos: Netzow

Erstes Stadtteilfest war ein voller Erfolg. Gäste begeistert, Organisatoren sehr zufrieden

Von Kirsten Netzow
Wandsbek. Auf Bierbänken sitzend, genossen viele Gäste bei einem Stück Kuchen oder einem kühlen Bier die sommerliche Atmosphäre des Sommerfests am vergangenen Sonntag. Dabei lauschten sie den maritimen Klängen des Shantychors Fleetenkieker oder den flotten Zumba-Rhythmen der Tänzerinnen von der Tanzschule La Belle. Letztgenannte Darbietung erwies sich als einer der Publikumsmagneten an diesem Nachmittag. Von hanseatischer Zurückhaltung weit entfernt, probierten sich die Wandsbeker gerne und mit viel Freude in dieser temporeichen Kombination aus Fitness und Tanz aus. Aber nicht nur das umfangreiche Bühnenprogramm zog viele Besucher in seinen Bann. Das Karasch-Ensemble zeigte unter der Regie von Sabine Karasch Ausschnitte aus seiner neuen Produktion „Die Räuber“ nach Friedrich Schiller. Dafür nutzen die Akteure die sommerliche Kulisse vor dem Mühlenteich als Bühne, die sie mit gestreiften Schirmen versehen hatten und diese mit in das Spiel einbezogen. Das Stück wird an gleicher Stelle im August mehrfach aufgeführt.
Begeisterte Gäste
Viele, besonders kleine, Zuschauer zeigten sich begeistert vom Puppentheater Rollo und dessen handgeschnitzten Figuren. Sehr viel Zulauf hatte das Spielangebot der Spielgalerie Marienthal. Mit sichtlichem Spaß ließen die Kleinen Seifenblasen in die Luft steigen und sahen fasziniert zu, wie ihre Kreationen zerplatzten.
Am Stand der Evangelischen Jugend Wandsbek gab es Zuckerwatte und Luftballons und die Mitarbeiter des Kulturschloss-Cafés backten mit den Kindern Stockbrot.
Mitmachangebote wie Beckenbodengymnastik und Fitness für Senioren sowie zahlreiche Informationsstände standen den großen Besuchern zur Verfügung. Die Polizei war dabei ebenso mit einem Stand vertreten wie einige Parteien und Hilfsangebote wie der Jugendträger Aladin und Leben mit Behinderung e.V..
Auf einem von der Grafikerin Simone Brandenburg erstellten Stadtteilplan von Wandsbek konnten Besucher für andere Besucher ihre ganz persönlichen Lieblingsplätze, Geschäfte und Vereine markieren.
Die Initiatoren vom Kulturschloss zeigten sich erfreut über den Verlauf dieser Sommerfestpremiere. „Die Stimmung ist gut, und es ist eine tolle Mischung geworden“, so die positive Bilanz des zweiten Vorsitzenden des Kulturschlosses Gerd Hardenberg.
„Es ist schön, dass so viele Initiativen dabei sind und sich präsentieren können“, sagte der erste Vorsitzende Rainer Schünemann. „Nächstes Jahr könnte man vielleicht noch den Teich direkt mit einbeziehen“, so seine Überlegung. .
u Das Karasch-Ensemble zeigt vom 14.-17.08.2013
jeweils um 19 Uhr am
Mühlenteich „Die Räuber“
von Friedrich Schiller. Karten unter t 040-28517619,
karasch.ensemble@email.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige