Wandsbek: Wer kennt diese Töpfe?

Anzeige
Auf die übermannsgroßen Töpfe ist Rad-Reporter Marco Dittmer bei einer Tour durch den Stadtteil gestoßen Foto: mdt

Rätsel um drei Meter hohe Blumenkübel am Eilbeker Weg

Wandsbek Hamburgs größte Blumentöpfe stehen in Eilbek. Jedenfalls fällt es schwer, sich noch größere Vasen vorzustellen, wenn man vor den knapp drei Meter hohen Töpfen am Eilbeker Weg/ Ecke Kantstraße steht. Die zwölf Riesen dienen in Wandsbek als zu groß geratener Gartenzaun. Leider ist die Geschichte der Töpfe weitgehend unbekannt. Von der Baufirma des angrenzenden Grundstücks gab es zwar den Tipp, dass das große Dutzend einst auf dem Altonaer Fischmarkt stand. Dort nachgefragt kann sich aber weder der Wegewart noch der Leiter der Geschichtswerkstatt an die Pötte erinnern. Und die müssten es ja wissen, übersehen kann man sie jedenfalls nicht. Auch im Altoaner Bezirksamt sind die messingfarbenen Töpfe unbekannt. Den Bezirk Altona kann man bei der Suche nach der Herkunft also vernachlässigen – vorerst.
Wer Hinweise auf die hohen Zwölf geben kann, sie schon irgendwo gesehen hat oder gar die Herkunft kennt, schreibt dem Wochenblatt.

Wer noch größere Blumentöpfe gesehen hat, meldet sich ebenfalls, am besten mit Foto vom Exemplar an: radreporter@hamburger-wochenblatt.de Oder Sie laden das Foto direkt unter diesem Beitrag hoch.
(mdt)

Der Rad-Reporter:


Hamburg soll Fahrrad-Stadt werden, kündigt der rot-grüne Senat an. Doch wie geht das überhaupt? Wie funktioniert das Zusammenleben mit Autofahrern und Fußgängern? Der neue Radreporter vom Wochenblatt, Marco Dittmer, testet nicht nur neue Radwege, auf seinem Rennrad berichtet er über alle Themen, die ihm auf seinen Touren durch Hamburg begegnen. Sie haben Anregungen, Wünsche oder Kritik? Dann mailen Sie ihm unter Radreporter@hamburger-wochenblatt.de

Jetzt mitmachen (Teilnahmeschluss 31.12.2016)

Foto hochladen

Teilnahme

Um teilzunehmen, müssen Sie sich bei hamburger-wochenblatt.de registrieren. Dies können Sie gleich im Anschluss tun, wenn Sie auf Registrieren und Mitmachen klicken.

2 Bilder zur Aktion:

Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige