Wintervögel entdecken

Anzeige
Der Buntspecht. Foto: Frank Derer/hfr
Bezirk Wandsbek. Vom 4. bis 6. Januar veranstaltet der NABU bundesweit die „Stunde der Wintervögel“ und ruft Naturfreunde auf, eine Stunde lang die Vögel im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. Im Januar stehen die Vögel im Blickpunkt, die auch bei Schnee und Kälte bei uns ausharren. Zu ihnen zählen Blau- und Kohlmeise, Haussperling, Grünfink, Zaunkönig, Rotkehlchen und Amsel. Daneben lassen sich Wintergäste wie Erlenzeisig, Bergfink, Wacholder- und Rotdrossel beobachten, die aus dem noch kälteren Norden und Osten nach Mitteleuropa ziehen. Eine besondere Qualifikation ist für die Teilnahme nicht nötig. Unter den Teilnehmern werden Preise wie eine naturkundliche Reise, Bücher, DVDs verlost. Und so funktioniert die „Stunde der Wintervögel“: Von einem ruhigen Plätzchen aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde entdeckt werden kann. Das vermeidet Doppelzählungen. Den Meldebogen gibt es online als Download unter www.NABU-Hamburg.de/stundederwintervoegel. Dort ist auch die Online-Teilnahme möglich. Am 5. und 6. Januar von 10 bis 18 Uhr werden die Meldungen auch unter Tel.: 0800-1157-115 entgegengenommen. Teilnahmeschluss ist der 14. Januar. Der NABU Hamburg bietet am 6. Januar eine besondere Führung im Rahmen der bundesweiten Zählaktion an. Die ehrenamtlichen NABU-Mitarbeiter stellen die Vogelwelt im Winter vor, beantworten Fragen und helfen bei der Bestimmung der verschiedenen Arten. (hfr)

Sonntag, 6. Januar, 9 Uhr, Treffpunkt: Schleusenbrücke Kupferdamm
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige