Ziel erreicht

Anzeige
Trotz des eisigen Regens warteten die Otto Hahn-Schüler in dem neuen Wartehäuschen mit Blumen und Luftballons auf ihren neuen Bus. Foto: zz

Otto Hahn Schule hat jetzt direkte Busverbindung

Von Jürgen Hartmann
Jenfeld. Mit dem Fahrplanwechsel am 9. Dezember hat es für Rahlstedt, Jenfeld und Marienthal eine deutliche Verbesserung gegeben. Die Hochbahn hat die neue Eilbus-Linie 62 eingerichtet, die von Wandsbek Markt zur Sorenkoppel in Rahlstedt führt. Die ersten Busse fahren von der Kielkoppelstraße montags bis freitags um 5 Uhr und von der Sorenkoppel um 5.27 Uhr los. Der letzte Bus am Vormittag startet dort um 8.54 Uhr. Von 13.04 Uhr bis 16.24 Uhr fahren die Busse dann im 20-Minuten Takt. Sonnabends und Sonntags sowie in den Schulferien wird der Verkehr auf dieser Linie eingestellt. Etwas dünner sieht der Fahrplan auf dem Rückweg vom Wandsbeker Markt nach Rahlstedt aus. Der erste Bus der Linie E 62 startet aus Wandsbek um 12.10 Uhr - der letzte Bus fährt um 19.40 Uhr ab. Auch hier wird nicht an den Wochenenden und nur während der Schulzeit gefahren.
Die neue Buslinie bringt insbesondere für die Schülerinnen und Schüler der Otto Hahn-Schule an der Jenfelder Allee deutliche Verbesserungen. Denn der Bus hält genau an der Lise-Meitner-Halle.
„Der Elternrat und die Schulleitung haben mehrere Jahre um diese Busanbindung gekämpft. Es war nicht ganz einfach, den Hamburger Verkehrsverbund (HVV) und die Hochbahn davon zu überzeugen, wie wichtig diese Busanbindung für die uns ist“, sagten die SPD-Bezirksabgeordnete Claudia Mahler, die auch Mitglied im Elternrat der Otto Hahn-Schule ist, und die Schulleiterin Renate Wiegandt. Mit Blumen für die Fahrer und mit Luftballons wurden am Montag einige die ersten Busse von den Schülern begrüßt. „Der Fahrplan ist zwar noch nicht optimal, weil unsere Oberstufe teilweise noch länger Unterricht hat, aber auch da wird es sicherlich noch einige kleine Nachbesserungen geben. Wir bleiben mit dem HVV im Gespräch“, so Claudia Mahler.
Doch die neue Buslinie E 62 bedeutet nicht nur für die Otto Hahn-Schule Verbesserungen. Denn der HVV verspricht sich hier eine noch bessere Auslastung, sobald in einiger Zeit die ersten Bewohnerinnen und Bewohner in das Neubaugebiet Jenfelder Au einziehen werden. Ob der E 62 dann künftig auch ganztägig und an den Wochenenden fahren wird, bleibt abzuwarten. (zz)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige