75 Jahre Meilskampsiedlung

Anzeige
Lara und Lale besuchten zum Sommerfest ihre Oma, die in der Siedlung wohnt. Das Fest fanden sie einfach super.Foto: Grell

Das Dorf mitten in der Stadt

Farmsen. Rund um den Zobelpark kennen sich die Anwohner und das meist schon seit vielen Jahren. Die Siedlung, die heute bereits 75 Jahre alt geworden ist, wurde einst für die Mitarbeiter einer Sparkasse gebaut und manche von ihnen wohnen schon seit der ersten Stunde dort. Auch Barbara Strickwold hat hier viele Jahre verbracht und ist heute im Festausschuss für die Nachbarschaftsaktivitäten, die auf der Wiese am Park stattfinden.
Gute Nachbarschaft
Anonymes Kopfnicken zur Begrüßung und vereinsamte Menschen, von denen keiner bemerkt, wenn sie krank sind, gibt es hier in der Siedlung nicht. „Man muss nicht mit jedem ganz dick befreundet sein“, so Barbara Strickwold, „doch wir achten aufeinander.“
Was sich nach einer Kleinstadtidylle anhört ist die Geschichte einer Siedlung, die wie ein Dorf mitten im Stadtteil Farmsen liegt. Kleine Häuser mit großen Gärten, in denen früher noch selber angebaut wurde, wenig Zäune und spielende Kinder prägen das Bild der Siedlung, die sogar ihr eigenes Logo hat. Dank der Künstler, die hier ihre Heimat gefunden haben, gibt es zum Fest eine große Fahne und viele kleine mit Aufdruck, die in liebevoll dekorierte Blumenvasen gesteckt wurden.
Das Kinderfest wurde genauso intensiv vom Festausschuss vorbereitet wie der Grillabend mit Spanferkel und der anschließende Open-Air Ball mit DJ und überdachter Tanzfläche. Menschen sitzen hier zusammen, die immer schon gute Nachbarn waren, an diesem Abend aber ein Stück Freundschaft aufbauen können. Dass es hier Rechtsstreits wegen eines herüberwachsenden Apfelbaumzweiges geben könnte, ist undenkbar.
Wo es noch vor ein paar Jahrzehnten die Großfamilie gab, die als Unterstützung für Familien aufkam, ist eine so funktionierende Nachbarschaft vielleicht ein absoluter Glücksfall und bestimmt auch ein optimales Vorbild für viele andere Siedlungen in Hamburg. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige