Auch mit 104 noch fit

Anzeige
Hausmeister Viktor Schulz bittet Frida Roß zu jedem Sommerfest zum ersten Tanz. Zuerst dachte sie, sie könne gar nicht mehr tanzen, aber dann ging „so ein Ruck“ durch ihren Körper. Foto: kg

Frida Roß eröffnet noch immer das Tanzfest

Von Karen Grell
Farmsen. Im Elisabeth-Haus, der Seniorenwohnanlage in Farmsen, gleich neben der Katholischen Kirche, gab es jetzt einen ganz besonderen Geburtstag. Am 10. April feierte
Frida Roß ihren 104. Geburtstag. Kaum zu glauben, denn wenn die Seniorin mit ihrem schickem Blazer samt goldener Knöpfe und dem glänzenden Schal aus ihrem Apartment tritt, das weiße Haar zu einer eleganten Frisur gestylt, dann schreitet eine wahre Dame über den Gang, die Jahrzehnte jünger scheint. Mit einem bezaubernden Lächeln voller Herzlichkeit dankt sie den vielen Gratulanten, die selber noch weit von dem neunzigsten Geburtstag entfernt sind. 27 Jahre lang lebt die fröhliche Frida Roß schon in der Einrichtung und hat sich hier immer wohl gefühlt. Wie sehr sie hier gemocht wird, zeigen die vielen strahlenden Gesichter, die auf sie zukommen, um zum Geburtstag alles Gute zu wünschen. Auch der Hausmeister Viktor Schulz ist unter den ersten Gratulanten, immerhin eröffnen die beiden in jedem Jahr den Tanz beim Sommerfest. Zuerst dachte Frida Roß zwar, sie könne gar nicht mehr tanzen. aber „dann ging so ein Ruck durch meinen Körper“, erinnert sich die 104-Jährige und seitdem ist sie zusammen mit dem sympathischen Hausmeister die erste auf der Tanzfläche. Rezepte, um sich auch im hohen Alter fit zu halten, hat Frida Roß viele, darunter Spazierengehen und Rätsel raten. Selbstverständlich liest die agile Dame auch noch jeden Tag die Tagespresse und das Hamburger WochenBlatt. Gern schneidet sie dann interessante Berichte aus und „die liegen dann überall bei mir rum“, scherzt sie. Ihre Töchter Traute, Anke und Uta kennen die Sammelleidenschaft ihrer Mutter nur zu genau, denn auch die Briefmarken haben es der Rentnerin angetan. Aus der ganzen Welt besitzt sie Exemplare und präsentiert diese gern bei jeder passenden Gelegenheit. Wie viele Erinnerungen sich in einem ganzen Jahrhundert und vier Jahren ansammeln, das kann man nur erahnen, denn Frida Roß hat nicht nur zwei Weltkriege miterlebt, sondern auch schon einige Freunde und Bekannte sowie drei Schwiegersöhne überlebt. Mit ihrem Mann, Charles Roß, war Frida seit 1934 verheiratet und drei Töchter haben ihr in der Zwischenzeit drei Enkel und vier Urenkel beschert. Da ihr Mann bei der Polizei war und später sogar eine Wache geleitet hat, ist Frida noch heute eines der ältesten Mitglieder der Polizeigewerkschaft. Die schönsten Erinnerungen verbindet die 104-Jährige noch immer mit den vielen schönen Reisen, die sie zusammen mit ihrer Familie erlebt hat. Sogar mit 90 Jahren war sie noch in Andalusien und immer wieder an der Ostsee. Auch wenn die Kraft für weite Reisen heute selbstverständlich nicht mehr ausreicht, hat sie es sich dennoch nicht nehmen lassen, die neue Wohnung ihrer Tochter in Buxtehude zu besuchen. Wenn Frida Roß heute in ihrem eigenen Apartment im Elisabeth-Haus gerade einmal am Morgen und Abend ein wenig Hilfe in Anspruch nimmt und ansonsten auch noch ganz gut alleine zurecht kommt, dann sieht sie sich gern ein paar der aktuellen Serien im Fernsehen an. Großstadtrevier gehört dazu und auch die Filme, die für´s Herz sind, wie verbotene Liebe. Frida Roß hat sich zum Lebensmotto gemacht, dass es immer irgendwie weitergeht und man nie aufgeben sollte und während sie von diesen Weisheiten erzählt, strahlt sie zufrieden über das ganze Gesicht. Wahrscheinlich ist das ihr ganz persönliches Geheimrezept für ein langes Leben: einfach mal mit dem zufrieden sein, was man bekommt im Leben. „Und immer mal zu anderen Danke und Bitte sagen“, das mache auch den Alltag ein Stückchen leichter. Frida Roß macht es allen vor und nun ist es an der Zeit, sich ein wenig von ihr abzuschauen. Herzlichen Glückwunsch! (kg)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
1.240
Elke Noack aus Rahlstedt | 02.05.2012 | 07:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige