Licht aus, Spot an

Anzeige
Nico Cramer (l.) und Thimo Limpert am Mischpult. Foto: Christa Möller

Nico und Thimo setzen im MCG die Aula in Szene

Von Christa Möller
Wandsbek. Nico Cramer, 17, aus Wandsbek und Thimo Limpert, 16, aus Dulsberg sind fast immer da, wenn was los ist in ihrer Schule. Die beiden Zehntklässler sorgen unter anderem bei Abitur-Verleihungen oder Lehrerverabschiedungen für die Licht- und Tontechnik, aber auch wenn eine der acht Theatergruppen des Matthias-Claudius-Gymnasiums aktiv ist.

Einsatz auch am Abend


Egal ob in der Aula die ersten Proben laufen oder irgendwann das erarbeitete Stück vor Publikum aufgeführt wird, Ton und Licht sind gefragt. „In der achten Klasse gibt es Theatereinführungskurse, von der 9. Klasse bis zur Oberstufe sind es dann feste Kurse“, erklärt Thimo Limpert, der auch Theater als Unterrichtsfach gewählt hat und als Schauspieler in einem Kursus dabei ist, während der Technik-Einsatz der beiden ehrenamtlich „nebenher“ stattfindet – oft auch nachmittags und vor den Aufführungsabenden auch mal am Wochenende. „Wenn die Aufführung um 19.30 Uhr beginnt, treffen wir uns um 17 Uhr“, erläutert Thimo, denn vor Publikum soll ja nichts schief gehen. „Das sind jedes Mal andere Herausforderungen und manchmal kriegt man das auch nicht hin.“
Um so wichtiger sei es dann, Ruhe zu bewahren.
Und wenn mal ausnahmsweise einer von beiden keine Zeit hat? Kein Problem: „Wir können uns jederzeit Unterstützung aus unserer Klasse holen, da hilft uns jeder“. Manchmal ist auch Hilfe beim Tragen gefragt, denn immer ist einiges vorzubereiten. Die Technik kann nicht vor Ort in der Aula bleiben, sondern wird in einem separaten Technikraum verwahrt, in dem unter anderem auch die Stative untergebracht sind.

LED-Technik

Thimo und Nico sind mit großer Einsatzfreude am Werk, und das schon seit der 7. Klasse. Ihre Vorgänger haben ihnen damals erklärt, wie das Board für die normalen Scheinwerfer funktioniert. Inzwischen arbeiten sie zusätzlich mit einer computergesteuerten LED-Technik, die sie sich selbst erarbeitet haben. Auch die Musik wird übers Laptop gesteuert. Insgesamt fünf Lehrer unterrichten Theater am Matthias-Claudius-Gymnasium, „jeder hat eine andere Arbeitsweise“. Doch das ist kein Problem für Nico und Thimo – Leerlauf auch nicht. „Oft haben wir auch nichts zu tun, gucken aber trotzdem zu, machen uns Notizen und stimmen dann mit dem Lehrer ab, ob beispielsweise eine andere Lichtfarbe sinnvoll wäre.“
Ein Berufsziel?
Die beiden verbindet eine langjährige Freundschaft. „Sonst wäre das auch gar nicht möglich“, sagen sie. Ende des Jahres werden Nico und Thimo ihr Wissen an die neuen Siebtklässler weitergeben, die sie unterstützen. Dass nach dem Abitur aus dem ehrenamtlichen Einsatz für die Mitschüler mal ein Beruf wird, ist für beide nicht auszuschließen. Nico hat sich als musisches Fach zwar die Malerei ausgesucht, aber bereits ein Praktikum als Veranstaltungstechniker gemacht und war begeistert und auch Thimo kann sich vorstellen, später in diesem Bereich tätig zu werden.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige