22-jährigen Kokaindealer in Ohlsdorf geschnappt

Anzeige

Der Mann aus Guinea hatte Drogen und Dealgeld dabei. Auch weitere Männer gerieten ins Visier der Fahnder

In der Fuhlsbüttler Straße in Ohlsdorf haben Beamte des Rauschgiftdezernates am Dienstag Nachmittag einen 22-jährigen mutmaßlichen Kokaindealer vorläufig festgenommen.

Die Fahnder hatten Hinweise bekommen und observierten den junge Mann, der aus Guinea stammt, daraufhin in der Nähe seiner Wohnung. Dort traf sich der Verdächtige mit einem 46-jährigen Norderstedter.

Als Polizisten den Norderstedter kurze Zeit später überprüften, stellten sie bei ihm zwei Kugeln Kokain sicher. Der 46-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen, hieß es in einer Polizeimitteilung vom Mittwoch.

Während dieser Überprüfung konnten die Rauschgiftfahnder beobachten, wie der 22-Jährige in der Fuhlsbüttler Straße zu einem Mann in ein Auto stieg. Die Beamten überprüften die beiden Männer und stellten beim 22-Jährigen 73 Gramm Kokain und 360 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung stellten die Fahnder weitere 153 Gramm Kokain und 500 Euro mutmaßliches Dealgeld sicher.
Der 22-Jährige wurde vorläufig festgenommen und kam vor den Haftrichter. Den 57-jährigen Fahrer des Pkw entließen die Beamten, da keine Haftgründe vorlagen. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige