Dachstuhl brannte aus

Anzeige
In einem Reihenhaus im Kirchenweg brannte dieser Dachstuhl am Dienstag vollständig aus Foto: Bernd Ackenhausen
Der Dachstuhl eines Reihenhauses am Kirchenweg in Barsbüttel ist bei einem Feuer zerstört worden. . Die Familie blieb unverletzt und ist jetzt erst einmal bei Angehörigen untergekommen. Der Sachschaden wird auf etwa 150.000 Euro geschätzt. Die 31-jährige Tochter hatte in den frühen Morgenstunden das Feuer bemerkt und sofort die Feuerwehr alarmiert. Unverletzt konnte sie mit ihrer Mutter, 65, und dem 68-jährigen Vater das Haus verlassen. Sie informierte auch die Nachbarn, die ebenfalls auf die Straße eilten. Neben drei Barsbütteler Ortswehren wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Glinde noch alarmiert. Sie bekamen den Brand schnell unter Kontrolle, mussten das Dach teilweise abdecken und hielten noch drei Stunden lang Brandwache. Die Kriminalpolizei in Reinbek hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein technischer Defekt kann nicht ausgeschlossen werden. „Es war bereits der dritte Großbrand in diesem Jahr und auch jetzt wurde ein Dachstuhl Opfer der Flammen“, sagte Feuerwehr-Pressesprecher Sven Hinzpeter. Die Brandursache muss noch ermittelt werden. (zz/wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige