Exhibitionist in Rahlstedt geflüchtet

Anzeige
Exhibitionist in Rahlstedt geflüchtet Symbolfoto: wb

Polizei sucht Zeugen

Rahlstedt Die Polizei Hamburg sucht Zeugen, die Hinweise auf einen Exhibitionisten geben können, der am Donnerstag, 5. Mai (Himmelfahrt), in Rahlstedt auftauchte. Eine junge Frau war morgens um 3.45 Uhr zu Fuß vom Bahnhof Berne aus über den Heidebrinker Weg in Richtung Kamminer Straße unterwegs, als sie plötzlich von einen unbekleideten Mann überholt wurde, der vor ihr stehen blieb und sexuelle Handlungen an sich vornahm. Die 20-Jährige schrie laut, worauf der Täter zurück in Richtung Heidebrinker Weg flüchtete. Eine Sofortfahndung verlief ohne Erfolg. Der Unbekannte wird folgt beschrieben: etwa 1,75 Meter groß, normale Figur. Er war mit einer Baumwollmütze maskiert, die Augenschlitze hat. (th)

Wer Hinweise hat, meldet sich im LKA, Telefon 428 65 67 89
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige