Fahndung nach Hasenzahn-Räuber

Anzeige

Unbekannter überfiel Blumenladen in St. Georg. Inhaberin verletzt

Nach dem Überfall am 2. August um 13.45 Uhr auf einen Blumenladen in St. Georg in der Lindenstraße sucht die Polizei jetzt mit einem Phantombild nach einem "Räuber mit Hasenzähnen".

Der Täter betrat mittags das Blumengeschäft und forderte von der Inhaberin (46) die Herausgabe von Bargeld. Plötzlich ging der Mann hinter den Tresen, hielt der Frau einen Gegenstand an den Hals und brachte sie zu Boden. Er kniete auf ihrem Rücken, schlug ihr mehrfach mit der Faust auf den Kopf und drohte ihr mit dem Tode.

Das Opfer wiederholte mehrfach, dass es kein Geld habe. Anschließend entdeckte der Unbekannte ein Messer oder eine Schere auf dem Tresen und strich der Geschädigten damit über den Körper... Nach einem Griff in die Kasse stellte der Täter fest, dass sich kein Geld darin befindet und flüchtete ohne Beute aus dem Geschäft. Die 46-Jährige erlitt eine Gehirnerschütterung und mehrere Hämatome im Gesicht, die von Rettungssanitätern behandelt wurden.

Die Polizei beschreibt den Täter so:

- Erscheinungsbild: Westeuropäer, Osteuropäer - sprach mit
unbekanntem Akzent - ca. 30 - 35 Jahre - ca. 180 cm groß -
auffällige obere Zahnpartie, sogenannte Hasenzähne - Brille
(Drahtgestell) - Bekleidung: dunkelblaue Jacke mit Streifen,
dunkelblaue Jeanshose, Turnschuhe, beigefarbenes Basecap, blauer
Rucksack


Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter Tel. 4286-56789 entgegen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige