Feuerwehr Hamburg rettet 14 Menschen

Anzeige
Hamburg-Bramfeld: Feuerwehr Hamburg evakuiert 14 Menschen aus einem Mehrparteienhaus in der Straße Moorgrund Symbolfoto: mdt
Hamburg: Moorgrund |

Großeinsatz in einem Mehrfamilienhaus in Bramfeld



Bramfeld Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Straße Moorgrund in Bramfeld meldeten sich am Dienstagabend (26. September) gegen 18.21 Uhr bei der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg, weil sie den Alarm von Rauchmeldern aus einer Wohnung im Erdgeschoss hörten. Die ausgerückten Rettungskräfte wurden noch während der Fahrt zum Einsatzort informiert, dass mittlerweile auch Feuer und Rauch am Fenster der Wohnung zu sehen sei. Zudem waren die Treppenhausflure bereits verraucht.

Sofortige Evakuierung

Als die Feuerwehr am vierzehngeschossigen Wohnhaus eintraf, wurde sofort die Evakuierung der Hausbewohner aus den Nachbarwohnungen gestartet. Parallel wurde das Feuer im Erdgeschoss bekämpft. Insgesamt wurden 14 Menschen von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Sechs von ihnen wurden von einem Notarzt untersucht, konnten aber vor Ort bleiben. Eine Patientin wurde auf Grund ihres Allgemeinzustandes vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Brandwohnung völlig vermüllt

In der Brandwohnung selbst war kein Mensch. Da diese jedoch völlig vermüllt und mit Unrat vollgestellt war, gestalteten sich die Nachlöscharbeiten schwierig. Nach Abschluss der Nachlösch- und Belüftungsarbeiten konnten die 13 Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Insgesamt war die Feuerwehr Hamburg mit 60 Einsatzkräften von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr im Einsatz. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige