Kfz-Aufbrecher in Bramfeld geschnappt

Anzeige
Hamburg-Bramfeld: Die Polizei Hamburg nimmt im Bramfelder Drift einen mutmaßlichen Kfz-Aufbrecher vorläufig fest Symbolfoto: wb
Hamburg: Bramfelder Drift |

Geschädigter beobachtet, wie ein Mann in seinem Auto sitzt und ruft die Polizei

Bramfeld Am Sonntagmorgen (8. Januar) wurde ein 50 Jahre alter Mann von einem Knall auf der Straße wach und trat auf seinen Balkon im Bramfelder Drift. Von dort sah er, dass die Autotür seines geparkten Opel Astra geöffnet war und ein Mann hinter dem Lenkrad saß. Kurz darauf verlief er das Fahrzeug und flüchtete in Richtung Eckerkamp.

Vorläufige Festnahme


Die alarmierte Polizei fand 36-Jährigen in Tatortnähe und nahm ihn vorläufig fest. Die Beamten entdeckten im Auto einen Backstein, mit dem die Scheibe der Fahrertür eingeschlagen worden war. Das Handschuhfach war durchfühlt, es fehlte jedoch nichts.

Der 36 Jahre alte Beschuldigte wurde erkennungsdienstlich behandelt, musste jedoch mangels Haftgründen wieder entlassen werden. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige