Männer nach Wohnungsraub in Dulsberg festgenommen

Anzeige
Hamburg-Dulsberg: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige auf der Flucht fest Symbolfoto: wb

Täter laufen Polizisten zufällig über den Weg und verlieren die Nerven

Dulsberg Am Sonnabend (22. April) war eine Streifenwagenbesatzung wegen eines Einsatzes in der Lothringer Straße. Dort begegneten ihnen gegen 22.45 Uhr zwei Männer, die plötzlich die Flucht ergriffen. Einer der Tatverdächtigen lief in Richtung Dulsberg-Nord in den Grüngürtel, sein Komplize rannte in Richtung Vogesenstraße.

Einsatz von Pfefferspray

Für ihre Verfolgung teilte sich das Polizistenduo auf und forderte weitere Verstärkung an. Der Flüchtige in der Vogesenstraße bewarf seinen Verfolger mit einem dunklen Gegenstand, verfehlte jedoch den Polizisten. Dieser konnte den Mann nach Einsatz von Pfefferspray stellen und vorläufig festnehmen. Sein Komplize konnte zunächst erfolgreich untertauchen, wurde jedoch durch weitere Beamte im Rahmen der Sofortfahndung in der Harderslebener Straße gestellt. Die Polizisten hatten bei der Verfolgung einen schwarzen Gegenstand, den der Mann bei sich führte, bemerkt. Sie vermuteten, dass es sich dabei um eine Schusswaffe handeln könnte.

Raubüberfall mit Schusswaffe

Mittlerweile war bekannt, dass sich kurz vor Beginn der Verfolgungsjagd ein bewaffneter Überfall in der Lothringer Straße abgespielt hatte. Als der zweite Täter trotz mehrfacher Aufforderung nicht stehen blieb, feuerten die Polizisten jeweils einen Warnschuss ab. Daraufhin blieb der mutmaßliche Täter stehen und lies sich abführen. Bei der abschließenden Überprüfung der Fluchtwege stellten die Beamten eine Schusswaffe sicher.

29-Jährigen in Wohnung überfallen

Die zwei Tatverdächtigen sollen zuvor einen 29 Jahre alten Mann in seiner Wohnung überfallen und ausgeraubt haben. Das Opfer in der Lothringer Straße hatte gegen Abend ein Paket erwartet. Als es klingelte öffnete er für den vermeintlichen Paketboten die Wohnungstür. Stattdessen wurde er von den zwei Männern in die Wohnung gedrängt und mit einer Schusswaffe bedroht. Die Täter forderten Bargeld von dem 29-Jährigen und durchsuchten die Wohnung. Bei einem der festgenommenen Tatverdächtigen wurde ein Autoschlüssel gefunden, der zu einem Fahrzeug in Tatortnähe passt. Zudem stellte die Polizei in seiner Kleidung Bargeld sicher, das aus der Wohnung des Opfers stammen dürfte. Die zwei Beschuldigten wurden dem Haftrichter vorgeführt. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige