Mit geklautem Auto auf Einbruchstour

Anzeige
Hamburg-Hinschenfelde: Dank einer Zeugin kann die Polizei drei Schuleinbrecher stellen Symbolfoto: wb
Hamburg: Stephanstraße |

Polizei Hamburg stellt in HInschenfelde drei minderjährige Schuleinbrecher

Hinschenfelde Einer Anwohnerin in der Stephanstraße fiel am frühen Mittwochmorgen (31. Mai) ein Fahrzeug mit vier Insassen auf, die sich verdächtig benahmen. Als die vier Personen das Auto verließen und zunächst verschwanden, rief die Zeugin in Polizei. Erste Ermittlungen ergaben, dass sowohl das Fahrzeug als auch die am Pkw angebrachten Kennzeichen gestohlen waren. Fahnder in zivil beobachteten daraufhin das Auto. Kurze Zeit später kehrten drei der vier Personen zum Pkw zurück. Die Jugendlichen (16, 17, 17 Jahre) hatten bei sich mehrere Taschen, die mit Laptops und Musikinstrumenten gefüllt waren. Die Minderjährigen wurden vorläufig festgenommen.

Einbruch in eine Schule


Weitere Ermittlungen ergaben, dass die drei Tatverdächtigen zuvor offenbar die Fensterscheibe einer naheliegenden Schule eingeworfen hatten, um anschließend das Büro der Schulleitung zu durchsuchen. Zwei der Beschuldigten sind bereits polizeibekannt und wurden einem Haftrichter vorgeführt. Der zweite 17-Jährige wurde nach den erkennungsdienstlichen Maßnahmen wieder entlassen. Nach dem vierten Tatverdächtigen wird noch gefahndet. Die Ermittlungen hat das für die Region Wandsbek zuständige Landeskriminalamt übernommen. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige