Mordkommission ermittelt

Anzeige
Das Opfer ist noch nicht vernehmungsfähig Foto: wb

Mann stach in Wohnunterkunft mehrfach auf einen anderen Mann ein

Wandsbek Beamte des Kommissariats 34 haben am vergangenen Sonnabend einen 34-jährigen Deutschen vorläufig festgenommen. Er soll in einer Wohnunterkunft einen 39-jährigen Mitbewohner durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt zu haben. Die Mordkommission ermittelt jetzt. Zwischen Täter und Opfer war ein Streit wegen eines dritten Mitbewohners der Unterkunft am Poppenbütteler Weg eskaliert. Mehrfach stach der 35-Jährige mit einem Messer auf den 39-jährigen Russen ein, der mit lebensgefährlichen Stichverletzungen im Oberkörper im Krankenhaus notoperiert werden. Die Ärzte konnten ihn stabilisieren, er war aber noch nicht vernehmungsfähig. Der Tatverdächtige machte keine Angaben gegenüber der Polizei. Er sitzt jetzt in U-Haft. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige