Nach Fahndung: Verdächtiger stellt sich

Anzeige

Unbekannter bedrängte Frau. Polizei hatte mit Fotos aus dem Bus gesucht

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera hatte die Polizei nach einem Sexualstraftäter gefahndet, der am 23. März gegen 6 Uhr morgens in Wandsbek eine Frau bedrängt hat. Der große Öffentlichkeitsdruck - auch das Wochenblatt half online bei der Suche durch die Berichterstattung - sorgte jetzt offenbar dafür, dass sich der Verdächtige stellte. Zur Tat hat der 31-Jährige bisher keine Angaben gemacht. Er wurde erkennungsdienstlich behandelt und ist wieder auf freiem Fuß.

Der Mann soll im März an der Bushaltestelle "Sylter Weg" im Friedrich-Ebert-Damm eine 26-Jährige bedrängt haben und sie zu sexuellen Handlungen genötigt haben.
Die Ermittlungen dauern an. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige