Polizei fahndet nach Spielhallen-Räubern

Anzeige
Mit diesem Bild aus der Überwachungskamera fahndet die Hamburger Polizei nach den Steilshooper Spielhallenräubern (Foto: Polizei Hamburg)

Überfall in Steilshoop geschah im März. Südländische Täter sprachen Deutsch mit Akzent

Die Hamburger Polizei fahndet mit einem Bild aus einer Überwachungskamera nach zwei unbekannten Tätern, die den Angestellten eines Wettbüros im Steilshooper Schreyerring überfallen und ausgeraubt haben.

Die beiden Täter bedrohten am 12. März 2015 kurz nach Mitternacht den 45-Jährigen mit Schusswaffen und forderten ihn zur Herausgabe des Bargeldes auf. Nachdem sie rund 600 Euro erbeutet hatten, raubten sie noch das iPhone des Geschädigten und flüchteten aus dem Wettbüro in Richtung Fehlinghöhe.

Das Landeskriminalamt 144 übernahm die Ermittlungen und wertete die Täter-Aufnahmen aus der Überwachungskamera des Wettbüros aus. Die Hamburger Staatsanwaltschaft erwirkte beim Amtsgericht einen Beschluss zur Veröffentlichung des gesicherten Fotos.

Die beiden Täter haben ein südländisches Erscheinungsbild und sprechen Deutsch mit Akzent. Einer von ihnen ist 23 bis 25 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß und schlank. Sein Komplize ist etwas kleiner. Beide trugen zur Tatzeit blaue Kapuzenjacken und Sonnenbrillen.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige