Polizei Hamburg klärt Überfallserie auf

Anzeige
Die Polizei Hamburg hat eine Überfallserie in drei Stadtteilen aufgeklärt Symbolfoto: wb

Kripobeamte haben mehrere Taten in Jenfeld, Tonndorf und Billstedt gelöst

Jenfeld/Tonndorf/Billstedt Kriminalbeamte des Raubdezernates Wandsbek konnten eine Überfallserie in drei Hamburger Stadtteilen aufklären. Als Haupttäter wurde ein 16-jähriger Deutsch-Ghanaer ermittelt. Er wurde bereits im August festgenommen. Ein 19-jähriger Ghanaer, der als Mittäter für einen Überfall identifiziert werden konnte, wurde nun verhaftet. Beide jungen Männer werden bei der Polizei Hamburg als Intensivtäter geführt.
Die beiden Tatverdächtigen sollen am 17. August im Stadtteil Jenfeld einem 21-jährigen Mann das Handy entwendet haben, das dieser beiden zuvor zum Verkauf angeboten hatte. Als der Opfer sein Handy zurück forderte, wurden er und sein Begleiter durch die Tatverdächtigen mit Schlägen und Fußtritten verletzt.
Ebenfalls im August, nur zwei Tage später, soll der minderjährige Haupttäter mit einem noch nicht identifizierten Komplizen einen Taxifahrer in Hamburg-Tonndorf ausgeraubt haben. Der Fahrer hatte die beiden jungen Männer zuvor am Glockengießerwall aufgenommen. Später in Tonndorf forderte der 16-Jährige das Bargeld des Opfers, während sein Mittäter den Taxifahrer von der Rückbank aus würgte. Die zwei Männer konnten mit dem Bargeld flüchten.
Am 25. August überfiel der 16-Jährige einen Supermarkt in Hamburg-Billstedt. Bei der Tat wurde er von einem noch unbekannten Mittäter begleitet. Die jungen Tatverdächtigen schlugen den Supermarkt-Mitarbeiter nieder und flüchteten mit dem Geld aus der Kasse. Die polizeilichen Ermittlungen zur Identifizierung der zwei Mittäter in Tonndorf und Billstedt dauern weiter an. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige