Polizei Report

Anzeige
Eilbek
Von Trickdiebin umarmt

Er hatte nur den Weg beschrieben wollen und büßte dabei seine goldene Halskette ein. Das war geschehen: Der 85-Jährige war mit seiner Lebensgefährtin in der Ritterstraße unterwegs, als neben ihm ein dunkler Wagen hielt. Die Beifahrerin erkundigte sich nach dem Weg zum nächsten Krankenhaus. Als sie die gewünschte Auskunft erhalten hatte, stieg die korpulente, etwa 1,65 Meter große, schwarzhaarige Frau aus, fiel dem verblüfften Mann um den Hals und dankte ihm für seine Hilfsbereitschaft. Zudem drückte sie dem 85-Jährigen einen Ring und eine Kette in die Hand, wertloser Schmuck wie sich herausstellte. Erst später merkte der alte Herr, dass ihm die Trickdiebin seine goldene Halskette gestohlen hatte. (th)

Barsbüttel
Wohnung ausgebrannt

In der vergangenen Woche ist in der Nacht zu Freitag ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Willinghusener Landstraße ausgebrochen. Ein Mann wurde dabei leicht verletzt. Das Feuer war gegen 1.05 Uhr in der Wohnung eines 57-jährigen Mannes aus bisher noch ungeklärter Ursache entzündet.
Der Besitzer der Dreizimmerwohnung im ersten Stock hatte zum Zeitpunkt des Ausbruchs geschlafen, wachte aber kurz danach auf. Die übrigen Bewohner (13 Personen sind in dem Haus gemeldet) wurden durch einen Nachbarn alarmiert und gelangten unverletzt ins Freie.
Die Leitstellen schickten insgesamt vier freiwillige Feuerwehren, zwei Rettungswagen, einen Notarzt und vier Polizeistreifenwagen zum Einsatzort. Die Feuerwehr bekam den Brand im Obergeschoss schnell in den Griff. Gegen 1.30 Uhr waren die Flammen bereits gelöscht. Ein Überspringen auf die anderen Wohnungen konnte verhindert werden. Der 57-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert.
Seine Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Es verbrannten Einrichtungsgegenstände, Fensterscheiben zerplatzten und an Wänden lagerte sich Ruß ab.
Der Schaden wird auf 1.500 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei in Reinbek übernommen. (Bez)

Wandsbek
Einbrecher geschnappt

Der Inhaber eines Restaurants in der Mühlenstraße überraschte am vergangen Sonntagmorgen einen Einbrecher, der durch eine eingeschlagene Fensterscheibe ins Freie kletterte und verschwand. Wie sich herausstellte, hatte der unbekannte Täter, der bei seiner Tat offenbar stark blutende Schnittverletzungen erlitt, Alkohol gestohlen. Eine Plastiktüte mit Falschen ifand die Polizei später am Bahnhof Friedrichsberg. Dann spielte Kommissar Zufall der Polizei in die Hände. Der Täter suchte nämlich nach dem missglückten Einbruch seine Mutter in Rahlstedt auf. Sie sah die Schnittverletzungen und rief einen Rettungswagen. Davon erfuhr auch die Polizei. Der 30-jährige Mann, der für die Polizei kein unbeschriebenes Blatt ist, wurde nach ambulanter ärztlicher Behandlung im Bundeswehrkrankenhaus festgenommen und dem Untersuchungsgefängnis überstellt. (th)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige