Räuber scheitern an Tresor in Rahlstedter Hotel

Anzeige

Überfall in Hamburg-Rahlstedt: Jetzt sucht die Polizei nach zwei unbekannten Tätern, die einen Hotelangestellten attackiert haben

In der Nacht zu Freitag haben zwei Unbekannte ein Hotel in der Rahlstedter Straße überfallen und einen Angestellten ausgeraubt.

Der 46-jährige Angestellte war allein an der Rezeption des Hotels. Plötzlich betraten zwei maskierte Männer das Hotel, bedrohten ihn mit einer Pistole und forderten Geld. Als das Opfer nicht sofort reagierte, sprang einer der Täter auf den Tresen, während der Mittäter hinter den Tresen ging.

Nachdem der Angestellte gezwungen worden war, die Kasse zu öffnen, entnahm der Täter das Bargeld in Höhe von etwa 260 Euro. Im Anschluss wurde der 46-Jährige gezwungen, mit einem der Täter in ein Büro zu gehen. Hier sollte er den Tresor öffnen. Nachdem er deutlich gemacht hatte, dass er nicht im Besitz der Schlüssel sei, wurde das Opfer in den Empfangsbereich dirigiert und musste sich hinlegen. Die Täter forderten die Armbanduhr des Opfers sowie Handy und Brieftasche. Anschließend flüchteten die Täter mit ihrer Beute.

Die Täter sollen 170 bis 180 cm groß, schlank und vermutlich Osteuropäer sein. Beide waren mit Sturmhaben maskiert. Ein Täter trug eine auffällig rissige dunkelbraune Lederjacke.

Der Mittäter war vollständig in Schwarz gekleidet, trug höhere Lederstiefel und hatte die Hose in die Stiefel gesteckt. Beide waren mit dunkelgrauen Pistolen bewaffnet. Hinweise zu den Tätern bitte an den Kriminaldauerdienst, Tel. 4286-56789. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige